Ergänzung im Bereich Verzahntechnik FFG übernimmt MHD

Ergänzung im Bereich Verzahntechnik

FFG übernimmt MHD

FFG-MHD-mav0518B.jpg
Das Anwendungsspektrum der KFG 320 umfasst geradverzahnte Kegelräder bis 315 (350) mm Durchmesser und Modul 10. Bild: FFG
Anzeige

Mit der Übernahme der Chemnitzer MHD Maschinenservice GmbH stärkt FFG sein Portfolio im Bereich Verzahntechnik. Die sächsischen Verzahnungs- und Retrofit-Experten stellen unter anderem Maschinen für geradverzahnte Kegelräder und Wälzstoßmaschinen her. Diese komplettieren die bereits bei FFG vorhandenen Technologien Wälzfräsen, Einzelteilungsfräsen und Kaltwalzen der Marken Modul und MAG.

Das Unternehmen MHD wurde 1990 gegründet und entwickelte sich von einer Vertriebsgesellschaft zum Service- und Retrofit-Anbieter für Verzahnungsmaschinen und schließlich zum Hersteller eigener Produkte für das Fräsen von Kegelrädern und das Wälzstoßen. Die von FFG übernommenen Produktlinien umfassen Maschinen für geradverzahnte Kegelräder bis zu einem Durchmesser von 350 mm sowie Abwälzstoßmaschinen für Innen- und Außenverzahnungen an Zahnrädern und Wellen. Das Produktprogramm basiert zum Teil auf dem Knowhow der Chemnitzer FFG Marke Modul, aus der die MHD ursprünglich hervorgegangen war. Die Übernahme erweitert die Möglichkeiten von FFG als Anbieter der kompletten Weichbearbeitung verzahnter Werkstücke in den Bereichen Automotive, Agrartechnik, Fördertechnik und im allgemeinen Maschinenbau.

Das Geschäft und die Produkte der MHD werden unter der Marke Modul innerhalb der FFG Europe & Americas weitergeführt. Mit den Möglichkeiten der internationalen Gruppe sollen die Entwicklungsarbeit, der Marktzugang sowie das Service- und Retrofitangebot ausgebaut werden. Auf der Fachmesse AMB in Stuttgart im September 2018 wird FFG das erweiterte Portfolio erstmals der Fachwelt präsentieren, zusammen mit einer zusätzlichen Produktpremiere aus dem Bereich der Verzahntechnik, einer neu entwickelten Wälzschälmaschine von Modul.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de