mav-Fachforum fokussiert auf Mikropräzision

Erfolgreiches Doppel: Uhren/Schmuck und Medizintechnik

Anzeige
Zahlreiche Fertigungsexperten haben sich auf dem mav Fachforum „Mikropräzision im Fokus“ Ende November bei Chiron in Tuttlingen über Trends und Herausforderungen in der Präzisionsbearbeitung informiert. Erstmals wurde das etablierte Medizintechnische Kolloquium um einen Uhren-/Schmucktag erweitert – ein Konzept, das bei den Besuchern wie bei den teilnehmenden Unternehmen sehr gut ankam.

Globalisierung, demografischer Wandel, dynamische Technologieentwicklung, Digitalisierung und permanente Innovationen: Diese Megatrends haben weitreichende Auswirkungen auch auf die Fertigungsunternehmen. Die Mikromechanik, die sowohl die Uhren-/Schmuckindustrie als auch die Medizintechnik einschließt, macht dabei keine Ausnahme. Fertigungstechnisch haben beide Branchen ebenfalls viel gemeinsam, wenngleich sie sich in einigen wesentlichen Merkmalen auch unterscheiden.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten wurden auf der zweitägigen Fachveranstaltung „Mikropräzision im Fokus“ am 27. und 28. November 2019 bei Chiron in Tuttlingen eindrücklich präsentiert und diskutiert. Seit nunmehr zehn Jahren treffen sich dort Branchenexperten beim Medizintechnischen Kolloquium der mav, um sich aus erster Hand über aktuelle Trends und Lösungen entlang der Prozesskette medizintechnischer Fertigun zu informieren.

Diesmal wurde die etablierte Veranstaltung um einen Uhren-/Schmucktag erweitert. Dass viele Unternehmen an beiden Tagen mit Fachvorträgen präsent waren, zeigt die thematische Nähe beider Felder. Bereits der Keynote-Vortrag machte deutlich, dass der Fokus auf konkreten Bearbeitungsproblemen liegen würde: Salvatore Ragusa, Geschäftsführer des Schweizer Präzisionsfertigers Concept CNC Design, berichtete über die filigranen Herausforderungen, die sich bei der Zerspanung von Zifferblattauflagen für Uhren stellen.

Überhaupt drückte sich die traditionelle Stärke der Schweizer in der Mikromechanik in reger Beteiligung der dort beheimateten Unternehmen aus. Entsprechend wurden de Vorträge diesmal auch ins Französische übersetzt – ebenso wie der Tagungsband. Insgesamt waren neben Gastgeber Chiron folgende Unternehmen mit dabei: C. Hafner, Concept CNC Design, Espi, Haas Schleifmaschinen, HB Microtec, Hexagon, Louis Belet, Marquardt, Motorex, Solidcam, Stäubli, Tornos, Trumpf und Yerly.

mav Fachforum Mikropräzision im Fokus
https://mav.industrie.de/fachforum-mikropraezision

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav Innovationsforum Düsseldorf

Melden Sie sich an zum 1. mav Innovationsforum am 12.03.2020 im Congress Center Düsseldorf und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung! Jetzt direkt hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de