Startseite » News »

Doppelte Auszeichnung für digitale Beschaffungslösung von Instawerk

Online-Shopping von CNC-Teilen
Doppelte Auszeichnung für digitale Beschaffungslösung von Instawerk

Durch die Digitalisierung von zeitaufwendigen Bestellprozessen ermöglicht die Instawerk GmbH deutliche Kosten- und Zeitvorteile für Präzisionsteile im Maschinenbau. Der baden-württembergische Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp zeichnete das Stuttgarter Start-up jetzt als Leuchtturm der Industrie 4.0 aus.

„Der industrielle Mittelstand und Start-ups in Baden-Württemberg zeigen sich insbesondere in der Corona-Pandemie gestärkt durch innovative Technologien für die Industrie der Zukunft und der Künstlichen Intelligenz“, so Rapp. Für seine digitale Beschaffungslösung wurde Instawerk auch schon mit dem Thinking Award Mai 2021 der Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg prämiert.

Wo bleibt das „Amazon der Fertigung“?

Vor den Eingängen so manchen Wohnhauses türmen sich die Pakete nur so. Schnell und bequem ist die Online-Bestellung und erfährt immer mehr Einzug in unser Leben. Mit ein paar Klicks lässt sich alles von der Bohrmaschine bis zum Fernseher online bestellen.

Online-Fertiger Instawerk erhält Thinking-Award der Leichtbau BW

Von schnellen Lieferzeiten und einer bequemen Online-Bestellung war man aber bisher bei individuell gefertigten Zeichnungsteilen noch weit entfernt. Endlose Faxe, E-Mails und Telefonate vergingen, bis man sein Angebot auf dem Tisch hatte und endlich seine Teile bestellen konnte. Dabei sind CNC-Teile die Königsteile des Maschinenbaus und bieten Präzision und Belastbarkeit, wo andere Verfahren nicht mehr mithalten können.

Durchschnittlicher Kostenvorteil von 19,6 %

Seit einem Jahr bietet die Instawerk GmbH aus Stuttgart hier eine überzeugende Lösung, die die Bestellung von Dreh- und Frästeilen so einfach, bequem und schnell macht, wie man es auch im Privatleben kennt. Dazu wird das Konstruktionsmodell des Bauteils auf der Website des Unternehmens hochgeladen und von einem Algorithmus analysiert.

Auf Basis der Online-Analyse und der gewählten Kundenkonfiguration zu Oberflächen, Toleranzen und Lieferzeiten wird sofort ein Preis ermittelt und das individuelle Teil kann direkt bestellt werden. Der durchschnittliche Kostenvorteil von 19,6 % macht es für Kunden – auch über das Schwabenland hinaus – einfach, Kosten zu sparen.

Doppelte Auszeichnung für junges Start-up

Die schnellen Lieferzeiten, digitalisierten Prozesse und intelligenten Algorithmen haben nun auch die Allianz 4.0 in Baden-Württemberg überzeugt. Gerade auch die Corona-Krise hat die Bedeutung von resilienten Lieferketten verdeutlicht. Hier kann Instawerk doppelt punkten, denn einerseits kann das Unternehmen durch sein breites Fertigernetzwerk stets auf Fertigungskapazitäten zurückgreifen und ist somit unabhängig vom Ausfall einzelner Fertiger. Andererseits bietet es durch seine Plattform Fertigern einen Zugang zu digitalen Absatzwegen.

Online-Plattformen verändern die Fertigungswelt

Die hohe Kundenorientierung und das partnerschaftliche Geschäftsmodell hatte auch schon die Landesagentur Leichtbau Baden-Württemberg im Frühjahr überzeugt. Für seine digitale Beschaffungslösung wurde Instawerk mit dem Thinking Awardprämiert. (bec)

Kontakt:
Instawerk GmbH
Nobelstraße 15
70569 Stuttgart
Tel.: +49 711 2637-5602
E-Mail: info@instawerk.de
Webseite: www.instawerk.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de