Startseite » News »

Chiron Open House zeigt zeigt innovative Fertigungslösungen

Rund 1200 Besucher bei der Hausausstellung in Tuttlingen
Chiron zeigt innovative Fertigungslösungen live

Die Open House der Chiron Group ist etablierter Impulsgeber und Kommunikationsplattform für die gesamte Branche. Vom 11. bis 13. Mai konnten – endlich wieder in Präsenz – rund 1200 Besucher in Tuttlingen innovative Fertigungslösungen live erleben, sich fachlich austauschen und viel Neues für ihre Fertigungspraxis mitnehmen.

„Die gute Qualität der Gespräche und die befreite Stimmung nach zwei Jahren Zwangspause, haben uns mal wieder gezeigt, wie wichtig und richtig der persönliche Kontakt und unsere etablierte Open House sind“, resümiert Bernd Hilgarth, CSO der Chiron Group. „Das Feedback von Kunden, Kooperationspartnern und Lieferanten auf die vielfältigen Neuheiten und den Erlebnisgehalt der Open House war durchweg positiv“, ergänzt Carsten Liske, CEO der Chiron Group. „Und es zeigt, dass die Chiron Group mit ihrem Produktportfolio die passenden Antworten auf aktuelle und künftige Anforderungen bietet.“

Automationskompetenz gebündelt

Mit Greidenweis gehört seit Januar 2022 ein Unternehmen zur Chiron Group, das mit langjähriger Erfahrung und umfassender Expertise in der Integration von unterschiedlichen technischen Lösungen in automatisierten Montageanlagen und Fertigungslinien punktet. Auf der Open House wurde eindrucksvoll bewiesen, wie die „Automationskompetenz hoch zwei“ in der Praxis aussehen kann – für effizientere Zerspanungs-, Montage- und Fertigungsprozesse.

Besuchermagnet und live in Aktion zu sehen war die neue Baureihe 715. Das Fräs-Dreh-Zentrum mit integrierter Automation bietet neben den bekannten Vorteilen der MT-Technologie die Flexibilität, schnell und einfach von Stangenmaterial auf die Futterbearbeitung umzustellen.

Maschinen für „Kleines“ und „Großes“

Ebenfalls im Mittelpunkt des Interesses standen die neuen Bearbeitungszentren der Chiron Group, die – was die Größe der Bauteile betrifft – nicht unterschiedlicher sein könnten: Für alles „Kleine“ die Micro 5 der Marke Factory 5 und für alles „Große“ die Baureihen 22, 25 und 28. Ob Ziffernblatt, chirurgisches Instrument, Strukturbauteil oder E-Motorengehäuse – die Chiron Group bietet für jedes Werkstück die perfekte Lösung.

Rührreibschweißen und Fräsen kombiniert

Eine neue Lösung der Chiron Group stellt auch die kombinierte Rührreibschweiß- und Frästechnologie in einem Bearbeitungszentrum dar. Das Technologiepaket zum Rührreibschweißen ist eine perfekte Ergänzung für die zukunftsweisenden Bearbeitungszentren. So können den Kunden künftig optimierte und vielseitigere Turnkey-Lösungen angeboten werden.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Addidive Manufacturing

Der 3D-Metalldrucker AM Cube ist das einzige Produkt der Chiron Group mit dem kein Material entfernt sondern mittels Laserauftragschweißen (LMD) aufgebaut wird. Mit Pulver oder Draht und in Kombination. Die im Unternehmen noch junge Technologie ist mittlerweile weiter an Erfahrung gereift und erweitert ihr Einsatzspektrum, z. B. bei der Reparatur von geschmiedeten Schnittringen. Im Workshop „Reform“ konnten sich gut 30 Teilnehmer ein Bild von der Leistungsfähigkeit des Verfahrens machen – im Ergebnis steht eine verdreifachte Standzeit gegenüber dem bisherigen Verfahren der Reparatur.

Wer seinem Bearbeitungszentrum ein zweites Maschinenleben durch Modernisierung, Umrüstung, Teil- oder Komplettüberholung schenken möchte, war bei den Experten aus den Bereichen Services und Refurbishment richtig. Diese zeigten vielfältige Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und zur Verlängerung des Lebenszyklus eines Chiron- oder Stama-Bearbeitungszentrums.

Stets präsent im Handeln und Denken aller Marken der Chiron Group, hatte das Thema Nachhaltigkeit einen durchgängig hohen Stellenwert im Gesamtprogramm der Open House 2022. So wird im Unternehmen nicht nur ab Ende 2022 klimaneutral gefertigt und montiert, die ersten Kundenfeedbacks bestätigten ebenfalls: die Chiron Group ist mit Ihrer Strategie auf dem richtigen Weg.

Technologiepartner – gemeinsam zu mehr Produktivität und Qualität

Mehr als 30 Partnerunternehmen der Chiron Group haben im Rahmen der Open House die Möglichkeit genutzt, den Besuchern an eigenen Messeständen ihre neuen Produkte und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette vorzustellen.

Unter dem Motto „Better together – better digital“ hat die Chiron Group im Rahmen von Kooperationsprojekten beispielsweise gleich zwei digitale Lösungen für mehr Effizienz in der Fertigung auf den Weg gebracht: Mit Zoller entwickelt die Chiron Group ein System für automatisiertes Werkzeughandling und Werkzeugtausch. Durch die vollständige Einbindung der Werkzeugmodelldaten in die Softwarelösung Protectline entsteht ein hocheffizienter Ablauf, der für präventiven Kollisionsschutz – und damit für ein klares Produktivitätsplus – sorgt.

Ein weiterer Garant für optimale Bearbeitungsergebnisse ist das Kühlschmiermittel. Um die Emulsion ideal zu halten und die Maschinen unterbrechungsfrei zu versorgen, kooperiert die Chiron Group mit Motorex. Das intelligente Kühlmittelmanagement Fluidlynx der Schweizer Spezialisten für Schmierstoffe überwacht, dosiert und pflegt kontinuierlich. Eingebunden in die automatische Zustandsüberwachung mit der Software Conditionline, sind alle relevanten Werte direkt einsehbar.

Chiron Group
https://chiron.de



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 5
Ausgabe
5-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de