Startseite » News »

BIG Daishowa übernimmt Kaiser

Werkzeughersteller treten weltweit unter einer Marke auf
BIG Daishowa übernimmt Kaiser

CEO Christoph Kaiser (li.) mit R. Kitaguchi, Chairman der BIG Daishowa Seiki Co. Ltd., in der Kaiser-Produktionsstätte im schweizerischen Rümlang
Anzeige
Der japanische Werkzeughersteller BIG Daishowa übernimmt den langjährigen Partner Kaiser Präzisionswerkzeuge AG. Beide Unternehmen treten fortan weltweit unter einer Marke auf. Der Zusammenschluss soll helfen, Produktionskosten sowie Markt- und Währungsschwankungen weltweit auszugleichen und den Kunden ein umfassendes Angebot an Werkzeuglösungen und Zusatzprodukten aus einer Hand zu bieten. Die Unternehmensleitung bleibt auch nach dem Zusammenschluss bei CEO Peter Elmer, verantwortlich für das Europageschäft, sowie bei CEO Christoph Kaiser, zuständig für den nordamerikanischen Markt. Auch in Zukunft soll ein wesentlicher Teil der unternehmerischen weltweiten Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstrategie vom schweizerischen Geschäftssitz Rümlang aus betrieben werden.

„Während der letzten zehn Jahre ist unsere Partnerschaft durch die Errichtung je eines Joint Ventures in den USA und in Deutschland sowie durch den exklusiven Vertrieb der BIG-Werkzeuge durch Kaiser in Europa stetig ausgebaut worden“, erläutert Elmer. Heute seien die Vertriebskanäle so gut wie zusammengewachsen, und die beiden Produktportfolios ergänzten sich ausgezeichnet.
„Seit geraumer Zeit hat unsere Familie an einem Nachfolgeplan, der das stetige Wachstum und den Erfolg unseres Unternehmens sicherstellen soll, gearbeitet“, ergänzt Christoph Kaiser. „Nach 35 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit BIG Daishowa sind wir überzeugt, Kaiser für die Zukunft in die besten Hände zu übergeben.“
Kaiser ist ein führender Anbieter hochpräziser modularer Ausdrehwerkzeuge. Das 1948 von Heinz Kaiser gegründete Unternehmen befindet sich heute im Familienbesitz der zweiten Generation. BIG Daishowa ist einer der weltführenden Produzenten von Präzisionswerkzeughaltern und führt in Japan sechs Produktionsbetriebe. Seit 1980 kooperieren beide Unternehmen bei Technologie und Vertrieb. BIG Daishowa produziert Kaiser Ausdrehwerkzeuge unter Lizenz und vertreibt diese unter dem Markennamen BIG Kaiser auf dem asiatischen Markt. Im Juni 2003 erweiterte BIG Daishowa seine strategische Verbindung mit der Kaiser-Niederlassung in den USA, welche in der Folge in BIG Kaiser Precision Tooling Inc. umfirmierte. Im Jahr 2010 wurde mit der Gründung der BIG Kaiser GmbH dieselbe Strategie auf Deutschland übertragen.
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de