Startseite » News »

Ausgezeichnet: Vollmer erhält HR-Award für Ausbildung

Deutscher Personalwirtschaftspreis
Ausgezeichnet: Vollmer erhält HR-Award für Ausbildung

Annika_Kürner,_Personalreferentin_für_Ausbildung,_Vollmer,_und_Carina_Behringer,_duale_Studentin
In Empfang nahmen den Award zum „HR-Macher 2021“ Annika Kürner, Personalreferentin für Ausbildung bei Vollmer und die duale Studentin Carina Behringer in Berlin.
Bild: Vollmer

Beim diesjährigen Deutschen Personalwirtschaftspreis (DPP) schaffte es der Biberacher Schärfspezialist Vollmer unter die Preisträger. Bei der feierlichen Preisverleihung in Berlin wurde der Maschinenbauer in der Kategorie Ausbildung mit dem zweiten Platz prämiert. Der DPP gehört zu den renommiertesten HR-Awards in Deutschland und wurde 2021 zum 29. Mal verliehen. Ausrichter des Events ist die Fachzeitschrift Personalwirtschaft aus dem Verlag F.A.Z. Business Media.

Ein gelungenes Ausbildungsmarketing ist die Grundlage für zukunftsorientiertes HR-Management. Das weiß man bei Vollmer – nicht umsonst wurde das Ausbildungsteam in diesem Jahr als „HR-Macher“ ausgezeichnet. Das Konzept zum digitalen Ausbildungsmarketing überzeugte erst die Fachjury und dann ein deutschlandweites Publikum.

Kernstück des ausgezeichneten Konzepts ist neben einem interaktiven Online-Workshop zur Berufsorientierung und einem digitalen Programmier-Kurs das Praktikum-To-Go für Schülerinnen und Schüler.

Berufsorientierung zum Anfassen trotz Pandemie und Lockdown

Dieses ermöglicht Berufsorientierung zum Anfassen trotz Pandemie und Lockdown: die Teilnehmenden erhalten eine Box mit Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien und können dann, digital von Auszubildenden unterstützt, verschiedene Tätigkeiten praktisch ausprobieren. In einer beiliegenden Broschüre werden die verschiedenen, von den Vollmer-Auszubildenden selbst entwickelten Praxis-Projekte aus den Bereichen Mechanik und Elektronik erläutert.

Die von einer Fachjury ausgewählten Finalisten stellten ihre Projekte zwischen dem 9. und 15. September im Rahmen der Messe Zukunft Personal Reconnect in Workshops vor. Dabei schalteten sich insgesamt mehr als 1.200 Teilnehmer zu.

Effiziente Bearbeitung von Hartmetallwerkzeugen

Zeitgleich fand das Online-Voting statt, bei dem alle nominierten Projekte anhand von selbst gedrehten Videos zur Abstimmung bereitstanden. Dieses Voting war zusammen mit der Jury-Entscheidung Grundlage für die finale Rangfolge. Am 16. September wurden in Berlin aus insgesamt 70 angemeldeten Unternehmen die Gewinner des DPPs 2021 in sechs Kategorien gekürt.

Das zunächst aus der Not geborene Praktikum-To-Go wird Vollmer auch in Zukunft ergänzend zum Präsenz-Praktikum beibehalten: Es ergänzt die herkömmlichen Praktikumsplätze im Betrieb und bietet die optimale Lösung, beispielsweise für zeitliche Engpässe während Ferien oder Brückentagen oder für jüngere Schülerinnen und Schüler, die einen ersten Kontakt zur Berufswelt suchen und in kurzer Zeit in verschiedenen Berufe hineinschnuppern wollen.

Auch die digitalen Workshop-Angebote gibt es in Zukunft weiterhin: Lebendige Schulkooperationen sind genau wie die Praktika ein wichtiger Teil des Ausbildungsmarketings und die digitalen Inhalte können auch hier genutzt werden, um noch mehr Abwechslung ins Klassenzimmer zu bringen. Dass die Konzepte funktionieren zeigt, dass auch im schwierigen Corona-Jahr 2020 alle Ausbildungsplätze belegt werden konnten.

Werkzeuge mit Laserlicht schärfen

„Die Auszeichnung beim diesjährigen DPP 2021 ist für uns Lohn und Ansporn zugleich, unser zukunftsorientiertes HR-Engagement weiter auszubauen – erst vor wenigen Wochen haben wieder 17 junge Menschen ihre Ausbildung bei Vollmer begonnen“, sagt Hans Wahl, Personalleiter bei Vollmer.

Digitalisierung in das Ausbildungskonzept integriert

Digitalisierung spielt aber nicht nur im Ausbildungsmarketing eine große Rolle – sie hat auch die Ausbildung selbst beeinflusst und wurde in das Ausbildungskonzept integriert. Vollmer bildet seit mehr als 100 Jahren aus und entwickelt kontinuierlich neue Ideen.

Die Auszubildenden und Studierenden werden weit über die handwerklichen, technologischen und betriebswirtschaftlichen Fertigkeiten geschult und auch mit Blick auf persönliche Kompetenzen, Gesundheit und nicht zuletzt Spaß begleitet. So stehen bei Vollmer gemeinsame Ausflüge und Exkursionen auf dem Programm, die wie der innerbetriebliche Unterricht, das betriebliche Gesundheitsmanagement und die zahlreichen Praxisprojekte online nicht zu ersetzen sind. (bec)

Kontakt:
Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH
Ehinger Straße 34
88400 Biberach/Riß
Tel.: +49 7351 571–0
E-Mail: info@vollmer-group.com
Website: www.vollmer-group.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de