Bauteile mit sehr kleinen Toleranzen hochgenau messen Alicona präsentiert optisches KMG

Bauteile mit sehr kleinen Toleranzen hochgenau messen

Alicona präsentiert optisches KMG

Alicona-mav0618.jpg
Rein optisches Koordinatenmessgerät: µMCC von Alicona. Bild: Alicona
Anzeige

Der steirische Messtechnikanbieter Alicona hat auf der Control ein rein optisches Koordinatenmessgerät (KMG) präsentiert. Das optische 3D Fokus-Variationsmessgerät µCMM soll „neue Maßstäbe in der Fertigungsmesstechnik“ setzen, so der Anbieter. Es ist laut Hersteller das genaueste rein optische Mikrokoordinatenmesssystem seiner Klasse. Anwender verbinden damit Vorteile aus der taktilen Koordinatenmesstechnik und der optischen Oberflächenmesstechnik und messen mit nur einem Sensor Maß, Lage, Form und Rauheit von Bauteilen.

Das Gerät bietet hohe geometrische Genauigkeit von mehreren optischen 3D-Messungen zueinander, was die Messung von kleinsten Oberflächendetails inklusive präziser Bestimmung der Lage ermöglicht. Die 3D-Messung erfolgt lediglich an den relevanten Messstellen und damit in sehr kurzer Zeit. Anwender haben die Möglichkeit, mit nur einem Sensor sowohl die Oberflächenrauheit als auch GD&T Merkmale mit Toleranzen im einstelligen µm-Bereich zu bestimmen.

Das Spektrum messbarer Oberflächen umfasst matte und polierte, spiegelnde Bauteile aus sämtlichen industrieüblichen Materialien und Verbundstoffen wie Kunststoff, PKD, CFK, Keramik, Chrom, Silizium etc. Die einfache Bedienung wird durch Single-Button-Lösungen, automatisierte Messabläufe und ergonomische Bedienelemente wie einem eigens entwickelten Controller umgesetzt. Luftgelagerte Achsen mit Linearantrieb ermöglichen die verschleißfreie Nutzung und eine hochpräzise, schnelle Messung.

Das µCMM ist auf die einfache, flexible, leicht erweiterbare und schnell erlernbare Nutzung von mehreren Bedienern ausgerichtet. Umgesetzt wird das durch u. a. eine Reihe von Optionen, die das Anwendungsspektrum des optischen KMG erweitern und Anwendungsbereiche in der Fertigungsmesstechnik maximieren. Die motorisierte Dreh- und Schwenkeinheit „Real 3D Rotation Unit“ beispielsweise macht aus dem 3-Achssystem ein 5-Achssystem und ermöglicht Anwendern die Messung von Bauteilen aus mehreren, beliebigen Perspektiven. Damit werden u. a. Oberflächenmerkmale wie Flankenwinkel, Anschnittwinkel, Gewindesteigung oder Hinterschneidungen einfach und berührungslos messbar.

Die Automatisierung von Messreihen wird durch das Automatisierungsinterface „Automation Manager“ umgesetzt. Damit bietet das Gerät die vollautomatische Messung und Auswertung von Oberflächenrauheitsparametern und GD&T-Merkmalen. Ein Administrator definiert die entsprechenden Messprogramme, die von einem Bediener (z. B. Werker in der Produktion) per Knopfdruck gestartet werden. Die Auswahl der zu messenden Programme erfolgt per Drop-Down-Menü oder Barcodescanner. Das Messergebnis ist in weiterer Folge völlig bedienerunabhängig. Das µCMM kann auch im Sinne einer ganzheitlichen Fertigungsstrategie eingesetzt werden. Diverse Schnittstellen und Anbindungsmöglichkeiten ermöglichen die Vernetzung mit bestehenden Maschinen, Produktions- und Qualitätsmanagementsystemen.

Alicona Imaging GmbH
www.alicona.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

AMB Wahrzeichen 2018

Welcher AMB-Aussteller fertigt das schönste Wahrzeichen der Branche? Stimmen Sie online ab oder Besuchen Sie uns auf der AMB 2018 in Stuttgart. 18.-22.09.18, Eingangsbereich Ost.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de