Startseite » Mobilität »

Spedition setzt auf synthetischen Kraftstoff

Hochleistungskraftstoff auf Basis hydrierter Pflanzenöle
Spedition Schuon tankt in Ungarn synthetischen Kraftstoff

HVO_(2).jpg
Die Alfred Schuon GmbH setzt im Rahmen ihrer Green-Logistics-Strategie am Standort im ungarischen Kecskemét auf synthetischen Kraftstoff (HVO). Bild: Schuon
Anzeige
Als erstes Unternehmen in Ungarn setzt die Alfred Schuon Kft. in Kecskemét auf synthetischen Diesel. Der innovative Hochleistungskraftstoff wird durch Hydrierung und Isomerisierung von Pflanzenölen (HVO) gewonnen, erzeugt bei der motorischen Verbrennung aber deutlich weniger Stickoxide, Feinstaub, Kohlenstoffdioxid und Kohlenwasserstoffe. Rund 90 Prozent der klimaschädlichen Treibhausgase können so über den gesamten Produktzyklus eingespart werden.

„Zur Reduktion der Emissionen unseres Fuhrparks fahren wir seit Sommer 2020 im Rahmen eines OEM-Projekts an unserem Standort in Kecskemét mit synthetischem Kraftstoff“, sagt Alexander Schuon, Geschäftsführer der Alfred Schuon GmbH in Haiterbach. Der Hochleistungskraftstoff basiert auf hydrierten Pflanzenölen, die ausschließlich aus Rest- und Abfallstoffen gewonnen werden.

In seinen stofflichen Eigenschaften gleicht der synthetische Kraftstoff fossilem Diesel, weshalb Lkw mit herkömmlichen EURO6-Motoren zum Einsatz kommen können. Allerdings ist eine entsprechende Freigabe der Hersteller erforderlich. Neun Fahrzeuge sind im Rahmen des Projekts für einen vor Ort ansässigen OEM mit dem neuartigen Kraftstoff unterwegs.

Schuon treibt seit vielen Jahren unterschiedliche Projekte voran, um technologieoffen und in Kooperation mit Kunden nachhaltige Transportlösungen zu entwickeln. So setzt das Logistikunternehmen unter anderem auf den Einsatz von Lang-Lkw, LNG-Fahrzeugen sowie intermodalen Transportabwicklungen. Die Nutzung von synthetischem Kraftstoff stellt nun eine weitere Säule in der Green-Logistics-Strategie dar. Langfristiges Ziel ist es, den Ausstoß klimaschädlicher Gase im Warentransport kontinuierlich zu reduzieren.

Alfred Schuon GmbH
www.schuon.com


Mehr zum Thema Mobilität
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 6
Ausgabe
6-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

Additive Fertigung jetzt erleben!

Erleben Sie spannende Vorträge beim Anwenderforum Additive Produktsionstechnologie am 10.06.2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de