Startseite »

Medizintechnisches Kolloquium 2022

Medizintechnisches Kolloquium 2022


Einzigartiges Know-How
Hochkarätige Speaker
Experten & Spezialisten

30. November 2022

09:00 – 17:00 Uhr

Daten & FaktenProgrammAnfahrtKontaktAnmeldung

Die Herstellung medizintechnischer Instrumente und Implantate ist für Fertigungsunternehmen ein lukratives, aber auch herausforderndes Tätigkeitsfeld. Der Markt ist stabil und hat auch während der Corona-Pandemie wachsende Umsätze verzeichnet. Zugleich steigt aber auch der Zulassungs- und Bürokratieaufwand innerhalb Europas – nicht zuletzt durch die neue EU-Medizinprodukteverordnung.

Daraus resultieren immer höhere Anforderungen an Präzision, Qualität, Sauberkeit und Dokumentation. So ist nicht nur die Zerspanung der meist schwierig zu bearbeitenden Werkstoffe ein Thema, sondern es gilt, die gesamte Prozesskette zu betrachten.

Über aktuelle Entwicklungen informiert das 13. Medizintechnische Kolloquium der mav am 30. November 2022 in Tuttlingen, dem Epizentrum der weltweiten Medizintechnik-Branche. Experten führender Anbieter informieren aus erster Hand über Trends und Innovationen, die Medizintechnik-Herstellern einen Vorsprung im Wettbewerb verschaffen können. Nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich Ihr Ticket! Anmeldeschluss ist der 23. November 2022.

09:00 – 09:15 Uhr
Eintreffer der Besucher | Get Togehter

09:15 – 09:20 Uhr
Begrüßung

Holger Röhr | Chefredakteur | mav


09:20 – 09:30 Uhr
Begrüßung

Bernd Hilgarth | CSO | CHIRON Group


09:30 – 10:05 Uhr
Anwender-Keynote

10:05 – 10:30 Uhr
Bearbeitung von medizinischen Werkstoffen mit Keramikschneidstoffen im Vergleich zu modernen Hartmetall-Fräswerkzeugen

Der Qualitäts- und Kostendruck nimmt auch in der Herstellung medizinischer Bauteile und Geräte immer weiter zu. Gleichzeitig kommen auch neue Materialien und Materialkombinationen mehr zur Anwendung. Daher werden neue und bessere Bearbeitungsprozesse gesucht, die eine höhere Ausbringung OHNE Nacharbeitskosten beinhalten. Neue keramische Schneidstoffe bieten hier eine Möglichkeit diese Anforderungen zu erfüllen. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt wie in der Kunststoff- und Metallbearbeitung diese neuartigen Prozesse Zeit- und Kosteneinsparungen teilweise über 50% erbringen können.
Ralph Hufschmied | Geschäftsführer | Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH


10:30 – 10:55 Uhr
Hochleistungsbohren in Titan

Das Bohren von Titan ist hoch anspruchsvoll. Zudem: Titan ist nicht gleich Titan. Je nachdem, ob es sich um Reintitan oder legiertes Titan handelt, ergeben sich unterschiedliche zerspanungstechnische Verhalten. Daher hat Mikron Tool materialspezifische Bohrer entwickelt, die perfekt auf die jeweiligen Titansorten zugeschnitten sind und diese prozesssicher und mit höheren Schnittwerten zerspanen können.
Dipl.-Ing. Simon Sprissler | | Business Development Manager Medical | Mikron Switzerland AG | Division Tool


10:55 – 11:35 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

11:35 – 12:10 Uhr
Herausforderungen in der Entwicklung, Herstellung und Inverkehrbringung von Implantaten – eine Bestandsaufnahme

Prof. Rainer Bader | W2-Professur für Biomechanik und Implantattechnologie und Leiter | Forschungslabor FORBIOMIT


12:10 – 12:35 Uhr
Produktionsausfälle vermeiden – Produktivität steigern: live aus der Vorführhalle der CHIRON Group

Das digitale System »ProtectLine« schützt Bearbeitungszentren in jeder Betriebsart präventiv und zuverlässig vor Kollisionen. Systemgrundlage ist ein digitaler Zwilling. Dieser fährt der realen Maschine in Echtzeit voraus. Im Fall eines Maschinencrashs kollidiert der digitale Zwilling zuerst, das Bearbeitungszentrum wird rechtzeitig und sicher stillgesetzt. Potenziell große Schäden und Produktionsausfälle lassen sich sicher vermeiden, Verfügbarkeit und Produktivität steigern. Erleben Sie das digitale System in Echtzeit bei der Live-Vorführung!
Pascal Schröder | | Entwicklungskoordination Digitalisierung | CHIRON Group SE
Domenik Kohli | Projektleiter ProtectLine | CHIRON Group SE


12:35 – 13:00 Uhr
Die Werkzeugspannung als Hidden Champion

Die Werkzeugaufnahme als Bindeglied zwischen Spindel und Werkzeug ist entscheidend für einen effizienten Zerspanungsprozess. REGO-FIX zeigt auf, welche Faktoren spezifische Bearbeitungen beeinflussen und welche Entwicklungen in Zukunft einen Unterschied bewirken können. Von grundlegenden Faktoren, sensorischen Werkzeugen bis hin zur Anwendung mit kryogener Kühlung in der Medizinaltechnik – Die Werkzeugaufnahme als „Hidden Champion“ steht im Fokus
Richard Röss | OEM Deutschland
Jan Votteler | REGO-FIX AG


13:00 – 14:30 Uhr
Mittagspause inkl. Betriebsrundgang

14:30 – 14:55 Uhr
Digitalisierung in der Spanntechnik für die Erhöhung der Flexibilität

Ohne Elektronik und ohne Elektro-Mechanik werden in Zukunft Spannsystem-Prozesse nicht mehr sinnvoll umgesetzt werden können. Ziel muss es sein, sämtliche Level der elektronischen Überwachung sowie elektro-mechanischen Betätigung in einem Produktionsprozess zu bedienen. SMW-Autoblok Spannsysteme GmbH und SMW-electronics bieten alles aus einer Hand.
Philipp Lopane | | Vertriebsleier Inland | SMW-Autoblok Spannsysteme GmbH


14:55 – 15:20 Uhr
Qualitätssicherung in der Metallbearbeitung für höchste medizinische Anforderungen

Viele medizinische Produkte haben einen direkten Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen. Aus diesem Grund gelten in der medizintechnischen Branche hohe Anforderungen und gesetzliche Regularien. Die Unternehmen der Medizintechnik sind somit auf zuverlässige Qualitätssicherungssysteme angewiesen. Erfahren Sie, wie ZEISS Sie dabei unterstützt, die gesetzlichen Regularien zu erfüllen und zugleich die Qualität Ihrer medizinischen Produkte vom Rohmaterial bis zum fertigen Bauteil effizient zu prüfen.
Matthias Schneider | Sales Development Manager New Customer Segments | ZEISS Medical Industry Solutions


15:20 – 15:50 Uhr
Abschlussdiskussion mit den Referenten

15:50 – 16:30Uhr
Individuelles Networking und Besichtigung der Ausstellung

ab 16:30Uhr
Ausklang
Veranstaltungsort:
CHIRON Group SE
Kreustraße 75
78532 Tuttlingen

Begrenzte Parkplätze sind auf dem Firmengelände der CHIRON Group verfügbar.

Wegbeschreibung

Verena Benz

Projektmanagerin
+49 711–7594332
verena.benz@konradin.de

Unsere Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de