Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Werkzeuglösung für Rändelbauteile im Tangentialverfahren

Spanlose Formgebung mit Rollsystemen
Werkzeuglösung für Rändelbauteile im Tangentialverfahren

Wenn es um die prozesssichere und wirtschaftliche Herstellung von Rändelungen geht, ist Rollen das Verfahren der Wahl. Für alle Bauteile im Tangentialverfahren bietet der Präzisionswerkzeughersteller LMT Tools jetzt eine neue Werkzeuglösung. Das EVO-line Rändelsystem TK EVO steht für eine hohe Profilqualität bei kurzen Bearbeitungszeiten, ein hohes Maß an Prozesssicherheit sowie ein sicheres Werkzeughandling.

Für die Herstellung von präzisen, stabilen Rändelungen hat sich die spanlose Formgebung mit Rollsystemen bewährt. Das Rollen bietet gegenüber der Zerspanung eine Vielzahl an Vorteilen. Beim Rändelrollen wird der Werkstoff durch Druck über die Elastizitätsgrenze hinaus dauerhaft umgeformt. Dabei werden die Werkstofffasern nicht – wie bei spanender Herstellung – zerschnitten, sondern nur verlagert. Durch die Kaltmassivumformung lassen sich eine hohe Bauteilfestigkeit sowie eine konstante Maßhaltigkeit erzielen. Der Anwender profitiert außerdem von einer hohen Wirtschaftlichkeit durch kurze Fertigungszeiten und lange Werkzeugstandzeiten sowie von einer hohen Prozesssicherheit.

„Die technischen Anforderungen an Rändel sind dabei höchst unterschiedlich“, erklärt Stefan Möller, Produktmanager Rollsysteme bei LMT Tools. „So haben beispielsweise Rändel auf Drehreglern eher eine dekorative Funktion und stellen damit keine so großen Ansprüche an die Fertigung. Rändel an den Endstücken von Antriebswellen hingegen müssen hochpräzise und stabil gefertigt werden, damit die Kraftübertragung zwischen Motor und Rad problemlos funktioniert. Auch für automatisierte Fügeprozesse bedarf es sehr genauer Profile, die optimal ineinandergreifen können.“ Höchste Qualitätsanforderungen prägen dabei insbesondere die Bereiche E-Mobilität und Automotive, Tendenz steigend.

Um die individuellen Ansprüche an Rändelungen zu erfüllen und zugleich eine wirtschaftliche und prozesssichere Fertigung zu ermöglichen, hat LMT Tools das Tangential-Rändelsystem EVO-line entwickelt. Es ergänzt die Produktfamilie um eine Werkzeuglösung speziell für die Herstellung von Rändelbauteilen und ist optimal auf die tangentiale Bearbeitung ausgelegt. „Der TK EVO ermöglicht höchste Profilqualität bei unvergleichlich kurzen Bearbeitungszeiten und erlaubt so eine besonders wirtschaftliche Fertigung“, so Möller. „Wie alle Produkte der EVO-line-Produktfamilie verkörpert er zudem höchste Effizienz. Das bedeutet hohe Prozesssicherheit sowie ein sicheres und einfaches Werkzeughandling.“

Spanlose Umformung in Sekundenschnelle

Beim EVO-line Rändelsystem handelt es sich um ein robustes Monoblockwerkzeug mit individuell ausgelegten Rändelrollen. Das Rollsystem fährt mit tangentialem Vorschub auf das Werkstück und formt das gewünschte Profil. Dank der tangentialen Bearbeitung können saubere und spanfreie Rändel sowohl vor als auch hinter einem Bund oder einer Störkontur hergestellt werden. Selbst besonders geringe Abstände zu einem Bund stellen kein Problem dar. Die Bearbeitungszeit ist sehr kurz und liegt mit dem TK EVO in der Regel bei unter zwei Sekunden.

Der stabil ausgeführte Rollkopfkörper mit seinen kraftflussorientierten Bauteilstrukturen stellt eine hohe Steifigkeit sicher und gewährleistet präzise Rändelprofile. Zur hohen Profilgenauigkeit tragen auch der spanlose Formprozess sowie die Genauigkeit der Rolle bei. „Die Konstruktion folgt dem Prinzip ‚Form folgt Funktion‘ und setzt auf maximale Stabilität. So ist beispielsweise die Rändelrolle direkt auf einer Hartmetallachse gelagert“, erklärt Möller und verdeutlicht: „Dank der außergewöhnlichen Steifigkeit wird höchste Präzision erreicht und das Profil von der Rolle kann 1:1 auf das Bauteil übertragen werden.“ Die integrierten Kühl- und Spüldüsen sind manuell einstellbar und erreichen gezielt die Wirkzone, sodass ein sicherer Prozess gewährleistet ist.

Einfaches Werkzeughandling

Die Montage des EVO-line Rändelsystems ist durch definierte Einbaulagen und eine Beschriftung mit spezifischen Produktangaben schnell und fehlerfrei erledigt. Ein Werkzeug wird für den Ein- und Ausbau nicht benötigt. Der Rolldurchmesser lässt sich einfach und präzise einstellen, dank Feineinstellung mit Genauigkeiten im μ-Bereich. Auch der Rollenwechsel erfolgt mit wenigen Handgriffen. Die kompakte Bauweise des Rändelsystems erlaubt zudem eine Integration in viele bestehende Prozesse – das ist insbesondere angesichts der Entwicklung hin zur Komplettfertigung an einer Maschine von besonderer Bedeutung. „Wenn alle Bearbeitungen an einer einzigen Maschine durchgeführt werden, muss für die unterschiedlichen Anwendungen eine Vielzahl von Werkzeugsystemen integriert werden“, so Möller.

Optimierte Lösung für jedes Rändel

Ob Kreuzrändel, Links-Rechts-Rändel oder achsparallele Rändelungen, ob dekorative Oberfläche oder Hochleistungsrändel: Mit dem TK EVO deckt LMT Tools alle Anforderungen hinsichtlich Profilgenauigkeit und Qualität ab. Alle Rollsysteme werden individuell auf die jeweilige Kundenanwendung sowie den Prozess abgestimmt. Für jeden Einsatzfall wird so die optimale Werkzeuglösung realisiert – seien es exotische Werkstoffe, besondere Profilformen oder eine speziell auf das Fließverhalten des Werkstoffes abgestimmte Rollenform. Der Werkzeugexperte liefert den TK EVO für Durchmesser zwischen 4 und 72 mm. Neben der Herstellung von Rändelungen kann das Rollsystem auch beim Glätten von Oberflächen sowie beim Sicken eingesetzt werden.

LMT Tools GmbH & Co. KG
www.lmt-tools.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de