Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Standardfräser Neomill von Mapal senkt die Bauteilkosten

Werkzeuge
Standardfräser Neomill von Mapal senkt die Bauteilkosten

Mapal_Standardfraeser_NeoMill.jpg
Das durchgängige Standardfräsprogramm von Mapal sorgt für hohe Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Bild: Mapal

Das radiale Standard-Fräsprogramm Neomill von Mapal mit seinen Plan-, Eck-, Nut-, Walzenstirn- und Hochvorschubfräsern steht für hohe Produktivität und Wirtschaftlichkeit insbesondere in der Serienfertigung. Sie decken alle Bearbeitungssituationen im Schrupp- und Semi-Finish-Bereich ab. Anwendungsbeispiele haben gezeigt, dass bauteilunabhängig in Gusseisen, Stahl, rostfreien Stählen und hitzebeständigem Stahlguss die Kosten pro Bauteil um 20 bis 50 % gesenkt werden konnten.

Für alle Fräser bietet der Hersteller die Wendeschneidplatten jeweils in einer positiven und einer negativen Ausführung an. Hinzu kommen Schneiden mit Wiper-Anteil, die selbst ohne Einstellung gute Oberflächenqualitäten erreichen. Dieser Effekt zeigt sich insbesondere bei Semi-Finish-Bearbeitungen.

Negative Platten ohne Freiwinkel

Die negativen Platten weisen keinen Freiwinkel auf und können deshalb auch an der Anlagefläche mit Schneidkanten versehen werden. Bei gleicher Grundform haben negative Platten daher im Vergleich mit ihren positiven Pendants die doppelte Anzahl an Schneidkanten. In Kombination mit der hohen Standzeit macht das die negativen Wendeschneidplatten besonders wirtschaftlich. Durch neueste Presstechnologie weisen die negativen Wendeschneidplatten einen extrem positiven Schnitt auf. So sind sie bei geringen Schnitttiefen leicht schneidend, und die effektiven Spanwinkel sind vergleichbar mit positiven Wendeschneidplatten.

Schwingungsdämpfungssystem reduziert Vibrationen

Die Schwingungsdämpfer von Mapal sind in Standardlängen oder kundenspezifischen Auslegungen verfügbar und sorgen durch die Schwingungstilgung für eine ruhige und stabile Bearbeitung. Ein um bis zu 50 % erhöhtes Zeitspanvolumen und bis zu 60 % bessere Oberflächengüten sind messbare Vorteile. Dazu erhöht sich die Prozesssicherheit insgesamt, da Schneidkantenausbrüche vermieden werden. (ks)

Kontakt:
Mapal Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
Obere Bahnstraße
73431 Aalen
Tel.: +49 7361 585-0
Mail: info@mapal.com
Website: www.mapal.com



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de