Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Mehr als nur stabilere Schneidenträger …

Werkzeuge
Mehr als nur stabilere Schneidenträger …

Das neue Schneidenträgersystem mit passendem Spannblock in der Bauhöhe 35 mm
Anzeige
Mit einer neuen Baureihe an Tang-Grip-Schneidenträgern und -Spannblöcken will der Zerspanwerkzeuge-Spezialist Iscar Germany GmbH Maßstäbe in der Ein- und Abstechbearbeitung setzen.

Sorgten schon die tangentialen Schneideinsätze des Tang-Grip- Systems eindrucksvoll für Furore, so legen die Stechbearbeitungs-Profis jetzt auch in punkto Stabilität, mehr Prozesssicherheit, bessere Oberflächengüte und längere Stechwerkzeug- Standzeiten nach. Dazu ist das neue Design der Tang-Grip-Schneidenträger nicht nur durch größere Höhe und somit mehr Unterbau gekennzeichnet, wodurch sich die Stabilität schon grundsätzlich verbessert, sondern die Schneidenträger sind auch hinsichtlich dem Spanfluss optimiert. Dies führt zum Plus an Prozesssicherheit sowie besseren Bearbeitungsoberflächen und entlastet auch den Schneideinsatz und den Schneidenträger selbst, was beide mit einer verbesserten Standmenge belohnen.

Darüber hinaus sind die neuen Schneidenträger so ausgestaltet, dass die Schneidkante in einer Linie mit der oberen Seite des Schneidenträgers verläuft. Allerdings benötigen die neuen Schneidenträger auch neue Spannblöcke, was aber kaum ins Gewicht fällt, wenn man die sonstigen Produktivitäts- und Kostenvorteile objektiv berücksichtigt. Schließlich sind die neuen Tang-Grip-Schneidenträger auch länger und deshalb lassen sie sich auch für noch tiefere Ein- und Abstechbearbeitungen verwenden. Die neue Bauweise mit jetzt 35 anstatt ehedem 32 mm Höhe erlaubt zudem mehr Vorschub. Und weil der Schneideinsatz durch mehr Unterbau unterstützt wird und auch die Vibrationen reduziert sind, ergibt sich hier die eher seltene Idealkombination aus mehr Produktivität, mehr Prozesssicherheit, höherer Standzeit und insgesamt mehr Wirtschaftlichkeit. Zumal die hier erforderlichen neuen Spannblöcke die neuen 35 mm hohen Schneidenträger für Tang-Grip-Schneideinsätze in den Breiten 2 bis 7 mm aufnehmen, demnach universell einzusetzen sind und somit auch nicht eine ganze Batterie an neuen Spannblöcken zu beschaffen ist.
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de