Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Horn Technologietage vermitteln Praxiswissen

2750 Besucher aus 35 Ländern an drei Tagen
Horn Technologietage vermitteln Praxiswissen

Technologie im Dialog: Gespräche und Erfahrungsaustausch standen im Mittelpunkt Bild:
Anzeige
Die seit 2009 stattfindenden Horn Technologietage verzeichneten dieses Jahr mit 2750 Besuchern aus 35 Ländern an drei Tagen ein Rekordergebnis. Lothar Horn, Geschäftsführer der Paul Horn GmbH: „Wir sehen unsere Technologietage nicht als Werbeveranstaltung. Wir wollen mit den Kunden im Dialog Technologie und Innovationen vorantreiben sowie Wissen vermitteln. Dies ist auch der Grund dafür, warum die Fachvorträge nicht produktbezogen, sondern anwendungsbezogen sind.“

Der Großteil der insgesamt acht Fachvorträge war gekoppelt mit entsprechenden praktischen Vorführungen. Die Vortragsthemen waren: Ein- und Abstechen rostfreier Werkstoffe, Langdrehen – Fertigung komplexer Werkstoffe, Präzisionswerkstoffe im Spannungsfeld der Wertschöpfungskette, Trochoides Fräsen, Form- und Sonderwerkzeuge, Verschleißteile, Tangentialfräsen sowie Schlitz- und Trennfräser. Am letzten Tag der Veranstaltung fand zum ersten Mal der Horn-Karrieretag statt.
Anlässlich der Horn Technologietage, die vom 17. bis zum 19. Juli in Tübingen stattfanden, hat Lothar Horn die Pläne zur Standorterweiterung konkretisiert. Mit 12 000 m2 neuer Produktionsfläche erweitert der Werkzeug- und Hartmetallspezialist seine bisherigen Kapazitäten auf das Doppelte. Bis zum Bezug Ende 2016 werden auf dem nahe zu den bisherigen Produktionsstätten gelegenen neuen Firmengelände 55 Millionen Euro investiert – 30 Millionen in das Gebäude, 25 Millionen in modernste Produktionstechnologie. Horn, das größte in Tübingen produzierende Industrieunternehmen, baut damit auch das größte Industriegebäude in der Universitätsstadt.
Des Weiteren entsteht am Stammsitz ein zusätzlicher Verwaltungstrakt. Dieser erstreckt sich auf sechs Ebenen mit insgesamt 3500 m2 und grenzt an den jetzigen Verwaltungsbau an. Geplant sind neben Büros auch Seminarräume für Kundenschulungen, die ebenfalls Ende 2016 bezogen werden sollen. Das Investitionsvolumen beträgt rund 15 Millionen Euro. Lothar Horn: „Wir investieren in unsere Zukunft. Vor allem unseren Kunden kommt dies zugute, da wir weiterhin auf Schnelligkeit, höchste Qualität und Präzision setzen. Dazu gehören unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere Infrastruktur mit Gebäuden, Maschinen und Anlagen, Prozessen und Organisation, unsere Produkte und unser Bekenntnis zu Technologie und Innovation.“
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de