Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Hartmetalllösungen für die Aeronautik

Programm für Luftfahrtindustrie erweitert
Hartmetalllösungen für die Aeronautik

Als Lösungspartner der Hightech-Industrie hat sich Extramet in der Luftfahrtindustrie etabliert.
Als Hartmetallsubstrat- und Werkzeughersteller hat sich Extramet in der Luftfahrtindustrie etabliert. Die diversen Projekte mit Werkzeugherstellern und Anwendern in der Luftfahrtindustrie, zeigen einen deutlichen Trend hin zu breiteren Anwendungsfeldern. Neue, schwer zerspanbare Werkstoffe wie CFK/Ti- oder Ti/CFK/Al-Verbundstoffe und Legierungen auf Basis von Aluminium, Titan, Nickel oder Inconel erfordern neue innovative Lösungskonzepte. Neben einer auf den Bearbeitungsprozess optimal ausgelegte Werkzeuggeometrie, ist vor allem das Hartmetallsubstrat von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund erweitert Extramet das Lieferprogramm für diese Felder.

RX-Programm in EMT210: Neu sind Hartmetallstäbe mit verdrallten Kühlbohrungen bis zu einem Durchmesser von 25,4 mm im Substrat EMT210. Das Substrat hat sich beim Schruppen von Titan-Werkstoffen bestens bewährt. RX-Programm in EMT100: Hartmetallstäbe mit verdrallten Kühlbohrungen werden nun auch in dem Substrat angeboten, das weltweit die beste Haftung bei Diamantbeschichtung aufweist. Durch ihre hohe Abrasivität und das Risiko der Delamination der Fasern, stellen Verbundstoffe wie CFK besondere Anforderungen an die Werkzeuge. Die Werkzeuge müssen eine sehr hohe Härte und extrem widerstandsfähige Schneiden aufweisen. Dies erreicht man durch Diamantbeschichten des Hartmetall-Werkzeuges. Wie in diversen Projekten bestätigt, verklammert sich die Diamantschicht am besten mit dem Substrat der Sorte EMT100.
Ein Großteil der Fertigungsprozesse in der Luftfahrtindustrie sind äußerst komplex, so dass der Einsatz von Spezialwerkzeugen unumgänglich geworden ist. Durch die Nachfrage von Speziallösungen für Werkzeuge, steigt auch der Bedarf an Sonderrohlingen. Daher wurde bei Extramet die Formgebung ständig erweitert und mit neuesten CNC-gesteuerten Bearbeitungsmaschinen ausgebaut. Eine nun angestrebte erneute Erweiterung wird eine deutlich erhöhte Fertigungskapazität von plus 40 % bei Sonderformrohlingen nach deren Fertigstellung ermöglichen. ■
Extramet AG, www.extramet.ch Halle 1 Stand H50


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de