Werkzeuge

Für perfekten Schliff

Krebs & Riedel bietet ein umfassendes Lieferprogramm an Schleifwerkzeugen
Anzeige
Krebs & Riedel hat sich seit seiner Gründung 1895 kontinuierlich zu einem führenden deutschen Hersteller von modernen Schleifwerkzeugen entwickelt.

Das Lieferprogramm umfasst konventionelle Schleifscheiben auf Korund- und Siliziumkarbidbasis, Schleiftöpfe und Schleifsegmente in keramischer und Kunstharzbindung sowie CBN und Diamantwerkzeuge in keramischer Bindung, die weltweit im Einsatz sind.

Vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeitssteigerung werden auf der EMO in Hannover unter anderem die neuesten Entwicklungen für keramisch gebundene Schleifscheiben präsentiert. Der Trend in der Schleifbearbeitung geht in Richtung erhöhte Flexibilität in der Fertigung. Für die Schleifwerkzeuge heißt das vor allem, einen noch breiteren Bereich hinsichtlich Werkstoffmaterialien, Oberflächenqualitäten sowie Maß-und Formtoleranzen abzudecken. Hierfür stellt die Krebs & Riedel Schleifscheibenfabrik GmbH & Co. KG moderne, für die Schleifaufgaben individuell abgestimmte Schleifwerkzeuge zur Verfügung.
Die neu entwickelten Bindungssysteme V86 und V87 ergänzen die schon vielfach bewährte Multo-Reihe V84 und V85. Das Niederbrand-Bindungssystem sorgt für erhöhte Arbeitsgeschwindigkeiten. Durch eine optimale Korneinbindung bei hoher bis sehr hoher Porosität wird die Standzeit erhöht, ohne Gefahr von thermischen Randzonenschäden. Durch den geringen Bindungsanteil (kühler Schliff) wird eine Verringerung des Verschleißes der Abrichtwerkzeuge ermöglicht.
Als Hersteller von konventionellen, aber auch von CBN- und Diamantwerkzeugen in keramischer Bindung, erkennt Krebs & Riedel seit Jahren die steigende Tendenz zu abrichtbaren, superharten Schleifwerkzeugen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Neue Werkstoffe, etwa pulvermetallurgische Stähle sowie hochfeste Aufspritzungen bringen die konventionellen Schleifmittel an die Grenzen der Leistungsfähigkeit. Auch werden die Toleranzfelder immer enger. Gleichzeitig sollen die Haupt- und Nebenzeiten gesenkt werden. Hier bieten die superharten Schleifmittel CBN und Diamant deutlich mehr Potenzial, um die Stückkosten zu senken. Der Tragkörper einer Schleifscheibe ist ebenfalls ein wesentlicher Baustein des Systems Schleifscheibe. Tragkörper aus Faserverbundwerkstoffen bieten für spezielle Anwendungen durchaus Vorteile. Sie weisen neben der Gewichtsreduktion bis zu 70 Prozent eine gute Dämpfung bei hoher Festigkeit des Tragkörpers auf.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de