Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

Einseitige und zweiseitigeWendeschneidplatten

Optimierte Drehprozesse mit zwei neuen Werkzeuglinien
Einseitige und zweiseitigeWendeschneidplatten

Anzeige
Iscar bringt in der Isoturn-Reihe zwei neue Werkzeuglinien zum Drehen auf den Markt. Diese beinhalten neue Bohrstangen mit zielgerichteter, innerer Kühlmittelzuführung und kleine Dreh-Wendeschneidplatten zum Innendrehen von Miniaturbauteilen.

Zur Programmerweiterung gehören positive, einseitig geschliffene Wendeschneidplatten sowie negative, zweiseitige Wendeschneidplatten. Die Bohrstangen sind sowohl in Stahl als auch in Vollhartmetall erhältlich. Die Werkzeuge haben Innenkühlung, wobei das Kühlmittel effizient und zielgerichtet an die Schneidkanten gelangt.

Für die Innenbearbeitung kleiner Bohrungsdurchmesser eignen sich die einseitig geschliffenen Wendeschneidplatten EPGT und CCGT. Mit einem Mindestbohrungsdurchmesser von 4,5 sowie 5,0 Millimetern sorgen sie für einen optimalen Spanbruch bei kleinen Schnitttiefen und verbessern die Spanform bei großen. Beide Plattentypen überzeugen mit einer guten Spankontrolle und Schnittkraftreduzierung. Sie sind mit dem von speziell für Feinschlichtbearbeitungen entwickelten F1P-Spanformer erhältlich. Die verfügbaren Schaftgrößen haben Durchmesser von vier bis sieben Millimeter.
Weiter Spanwinkel bewirkt geringere Schnittkräfte
Für mittelgroße Bohrungsdurchmesser zur Bearbeitung von herkömmlichem und rostbeständigen Stahl hat Iscar die zweiseitig negativ geschliffenen Wendeschneidplatten WNGP und DBGP mit F2P- und F2M-Spanformer entwickelt. Ihr großer Spanraum reduziert Spänenester und das Nachschneiden von Spänen. Der weite Spanwinkel bewirkt geringere Schnittkräfte und sorgt für eine gute Spanabfuhr. Die Schaftgrößen sind für Durchmesser von zehn bis 20 Millimeter ausgelegt und zum vorwärts- und rückseitigen Drehen geeignet. Für Bohrstangen mit einem Schaftdurchmesser von vier bis sieben Millimeter hat man zudem neue Spannhülsen im Programm. Die SBB-Werkzeughalter wurden für den Einsatz auf Revolverdrehmaschinen entwickelt. Die Verwendung von Spannzangenfuttern ist nicht erforderlich. ■
Iscar Germany GmbHwww.iscar.de
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de