Anspruchsvolle Werkzeuge aus kundenspezifischen Materialien Stete Entwicklung beim Hartmetall

Anspruchsvolle Werkzeuge aus kundenspezifischen Materialien

Stete Entwicklung beim Hartmetall

Anzeige
Mit einer Produktionserfahrung von über 30 Jahren hat sich die Extramet AG einen Namen für gleichmäßige und homogene Hartmetallqualität erarbeitet. Die vom Markt gefragten Rohlingsformen werden immer komplexer und vielfältiger. Aus diesem Grund wurde viel in den Ausbau der Produktion investiert. Unter anderem wurde der Durchmesserbereich erweitert, so dass heute bereits Formteile und Stäbe bis Ø 100 mm gefertigt werden können.

Zudem wurde in der Formgebung die Kapazität vervielfacht und Maschinen der neuesten Generation angeschafft. Durch die Modernisierung und Erweiterung des Maschinenparks mit mehreren 5-Achsfräszentren werden problemlos Radien und andere komplizierte Freiformen schon am Grünling angebracht.
So kann heute bereits in der Rohlingsproduktion ein Großteil der Formgebung realisiert werden. Dies erspart den Werkzeugherstellern sehr viel Aufwand.
Die Formerei realisiert Operationen wie Absätze, Spannuten, Kühllochbohrungen mit individuellen Austritten bis hin zu Innen- und Außengewinden, passgenau nach Vorgabe. Viele der Arbeitsschritte musste der Kunde in der Vergangenheit mit aufwendigen, langwierigen und teuren Produktionsverfahren, wie zum Beispiel Erodieren oder langen Schleifprozessen, realisieren, was durch die komplexere Rohlingsherstellung entfällt.
Als eines der Resultate der Forschungsarbeit wurde ein herausragender Fortschritt bei diamantbeschichteten Bohrern aus EMT 100 realisiert.
Neue Tätigkeitsfelder haben sich die Schweizer Experten im Verschleißmarkt erobert. Mit den jüngsten, spezifisch für diesen Sektor entwickelten Qualitäten EMT 509 und EMT 512, werden neben den bestehenden Sorten neu auch Nickelbinder für kundenspezifische Lösungen angeboten.
Extramet AG Hartmetallfabrik www.extramet.ch AMB Halle 1 Stand D32
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de