Startseite » Fertigung »

Sandvik stärkt Coromant

23,5 Millionen Euro investiert
Sandvik stärkt Coromant

Anzeige
Der schwedische Industriekonzern Sandvik investiert rund 23,5 Millionen Euro in seine Tochtergesellschaft Sandvik Coromant. Der Betrag dient unter anderem zur Finanzierung einer neuen Prototypen-Werkstatt für Hartmetallwerkzeuge sowie eines neuen Productivity and Application Centers im schwedischen Sandviken. Auch ein neues Application Center am Produktionsstandort Langfang in China ist geplant. „Die Investitionen sind Teil unserer zukünftigen Wachstumsstrategie und stellen sicher, dass Betriebe nur mit den effizientesten Anwendungen und Trainingsmethoden arbeiten, erklärt Klas Forsström, Präsident von Sandvik Coromant.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de