Startseite » Fertigung »

Mehr Kraft beim Sägen

Fertigung
Mehr Kraft beim Sägen

Die HBE Dynamic-Baureihe des Sägenspezialisten Behringer soll durch Leistung, Bedienerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit bestechen
Anzeige
Der Sägenhersteller Behringer hat auf seiner Hausmesse die HBE Dynamic-Baureihe vorgestellt. Die Baureihe benannt nach dem griechischen Wort „dynamis“ (Kraft) wird in vier Modelltypen 261, 321, 411 und 511 mit entsprechendem Schnittbereich erhältlich sein und deckt damit ein breites Anwendungsfeld im Maschinen- und Werkzeugbau und im anspruchsvollen Metallhandwerk ab.

„Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Senkung des Energieverbrauchs, geringer Platzbedarf, Arbeitsschutz und dennoch einfaches Handling waren nur einige der Maßgaben in der Entwicklung der neuen Baureihe“, blickt Geschäftsführer Christian Behringer zurück. Mit einer Standzeit von weit über 400 Sägeschnitten beim Material 42CrMo4, Ø 200 mm leistet beispielsweise die HBE261A Dynamic deutlich mehr als der Standard, so die Sägeexperten.

Dazu tragen Features bei, wie eine verbesserte Schnittdrucksteuerung, die das Werkzeug vor Überbelastungen schützt. Ein stabiler Sägerahmen aus schwingungsdämpfendem Grauguss und die beidseitige Lagerung der Bandlaufräder sorgen für Laufruhe und präzise Schnitte. In Versuchen konnten laut Hersteller so um 30 Prozent höhere Standzeiten nachgewiesen werden, und auch die Qualität der Schnittoberfläche war sichtbar besser. Die Schrägstellung der Bandlaufräder trägt durch die reduzierte Biege-Wechsel-Belastung ebenfalls zur Schonung der Sägebänder bei. Auch beim Thema Energieeffizienz sollen die Sägen punkten: „Wir beweisen mit der HBE Dynamic-Baureihe, dass Energieeffizienz und eine leistungsstarke Hydraulik nicht im Gegensatz stehen“, erklärt Behringer. Bei der HBE261A Dynamic ermöglicht beispielsweise ein Sägeantrieb mit 2,6 kW hohen Maschinendurchsatz bei geringem Energieeinsatz.
Durch die Vollverkleidung der Maschine werden nicht nur die aktuellen CE-Richtlinien erfüllt, sondern auch den wachsenden Anforderungen nach Bedie- nerfreundlichkeit und Arbeits- sowie Umweltschutz Rechnung getragen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Verschmutzung des Arbeitsumfelds, Geräuschminderung bei gleichzeitig optimaler Einsicht in die Maschine dank großer Sichtfenster. Zudem ermöglicht das wartungsfreundliche Konzept einen einfachen Sägebandwechsel und gute Zugänglichkeit für Instandhaltungsarbeiten.
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de