Kasto erweitert seine Bandsäge-Baureihe Kasto-micut

Noch mehr Möglichkeitenfür die Werkstatt

Anzeige
Mit den Schwenkrahmen-Bandsägen der Baureihe Kasto-micut hat der Spezialist für Metallsägetechnik eine vielseitige Lösung speziell für den Einsatz in Werkstätten erfolgreich am Markt etabliert. Anwender können je nach Bedarf zwischen manuell bedienten, halb- und vollautomatischen Varianten auswählen – und neuerdings auch zwischen verschiedenen Schnittbereichen. Dafür wird die Reihe um drei weitere Modelle ergänzt.

Die Kasto-micut ist für effiziente Abläng- und Gehrungsschnitte bei Rohren, Profilen und Vollmaterial konzipiert. Werkstattbetreiber profitieren besonders von der hohen Schnittgenauigkeit und -qualität bei verschiedenen Materialien sowie dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis der Sägen.

Neu ins Portfolio aufgenommen wurden nun zwei Modelle mit größerem Schnittbereich: Die Kasto-micut E 4.6 sägt Rundmaterial bis 335 mm Durchmesser und Flachmaterial mit Abmessungen bis zu 460 mm x 335 mm. Sie ist speziell für einseitige Gehrungswinkel konzipiert und für Schnitte von 0 bis + 60 Grad geeignet.

Die Säge besitzt einen hydraulisch gesteuerten Vorschub, die Band- und Materialspannung erfolgen mechanisch. Die Schnittgeschwindigkeit lässt sich zwischen 20 und 110 m/min Minute stufenlos einstellen. Das eröffnet dem Benutzer vielfältige Einsatzmöglichkeiten bei verschiedenen Materialqualitäten.

Mit der Kasto-micut U 4.6 können Anwender sogar bis zu 520 mm breites Flachmaterial bearbeiten. Bei dieser Säge erfolgt auch die Materialspannung über einen hydraulischen Horizontalspannstock. Dies vereinfacht das Handling und erhöht gleichzeitig bei kleinen Serienschnitten die Ausbringung. Die stufenlos einstellbare Schnittgeschwindigkeit liegt zwischen 12 und 150 m/min. Wie bei den kleineren Modellen der Baureihe sind Gehrungsschnitte von – 45 bis + 60 Grad möglich. Der Winkel lässt sich ebenfalls stufenlos einstellen. Eine schwere und verwindungssteife Schweißkonstruktion als Sägerahmen hält das Sägeband äußerst stabil und sorgt damit für eine hohe Schnittqualität – auch bei schwer zu zerspanenden Materialien.

Für Nutzer, die hauptsächlich kleinere Werkstücke sägen, wurde die Baureihe zudem um die kompakte Kasto-micut P 1.8 erweitert. Die Säge besitzt einen Schnittbereich von bis zu 180 mm und ist ebenfalls für Gerad- und Gehrungsschnitte von null bis +45 Grad geeignet. Sie verfügt über eine manuelle Materialspannung durch eine leicht zu bedienende und einfach verschiebbare Klemmvorrichtung. Auch die Sägebandspannung erfolgt mechanisch. Der Sägevorschub ergibt sich durch eine manuelle Handführung des Sägerahmens, eine Schnittleiste dient als Materialauflage.

Ein effizienter Drehstrommotor liefert bis zu 1,5 kW Antriebsleistung und sorgt für eine hohe Schnittqualität. Zudem punktet die Säge, wie auch die anderen Modelle der Baureihe, durch ihre geringen Abmessungen und eine gute Zugänglichkeit: Per Hubwagen oder Gabelstapler lässt sie sich einfach anheben und flexibel positionieren.

Die kleinste Abschnittlänge beträgt je nach Ausführung 6 bis 10 mm, und mit einer Reststücklänge von 15 bis 30 mm im Einzelschnitt können Anwender das zu sägende Material möglichst vollständig nutzen. Ein Schneckenradgetriebe mit hohem Wirkungsgrad sorgt für maximale Leistung, die durchdachte Konstruktion für ein konstantes Schnittkraftverhalten und damit beste Ergebnisse bei allen Materialformen.

Die gesamte Serie ist außerdem nach den aktuellsten Maschinen-Sicherheitsrichtlinien gestaltet und somit für eine große Bandbreite an Einsatzgebieten und Anforderungen geeignet. Anwender können genau die Säge auswählen, die ihren Ansprüchen am besten gerecht wird. Mit einem umfangreichen Zubehörsortiment lässt sich die Bandsäge optimal an besondere Gegebenheiten anpassen. Durch den hohen Prozentsatz an Gleichteilen innerhalb der Baureihe kann Kasto die Bandsägen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG
www.kasto.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de