VDMA erhöht Produktionsprognose auf plus drei Prozent Maschinenbau auf Wachstumskurs

VDMA erhöht Produktionsprognose auf plus drei Prozent

Maschinenbau auf Wachstumskurs

Anzeige
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau kommt laut VDMA offenbar besser aus der Krise als erwartet. Der Branchenverband hat deshalb seine Produktionsprognose für 2010 auf real plus drei Prozent erhöht. Das Spektrum der Prognosen in den Teilbranchen des Maschinenbaus reicht dabei weiterhin von plus 30 bis minus 30 Prozent. Zwar verfehlte die Maschinenproduktion in den ersten fünf Monaten des Jahres ihr bereits krisengezeichnetes Vorjahresniveau um etwas gut ein Prozent Und auch die Sachkapazitäten konnten im April 2010 mit einem Auslastungsgrad von knapp 80 Prozent noch nicht optimal genutzt werden. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes gelang der Branche im April und Mai erstmals seit 15 Monaten wieder ein Produktionswachstum im Vorjahresvergleich.

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau lag laut VDMA im Mai 2010 um real 61 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres (Bild). Das Inlandsgeschäft stieg um 50 Prozent. Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 68 Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de