Okamoto-Schleiftechnologie: Fortschrittliche Maschinenkonzepte für mehr Produktivität

Innenrundschleifen im Sprint – prozesssicher und präzise

DCF_1.0
Die Version IGM 15 NC III-2 als vollwertige CNC-Maschine mit zwei Schleifspindeln erlaubt auch die Bearbeitung von kegelförmigen Werkstücken und Radien. Bild: Okamoto
Anzeige
Für hervorragende Ergebnisse beim Innenrundschleifen ist eine besondere Portion Erfahrung des Maschinenbedieners in Kombination mit innovativer Schleiftechnologie notwendig. Die erhält der Anwender zum Beispiel vom Schleifmaschinenhersteller Okamoto.

Die Innenrundschleifmaschinen IGM 15 NC III beziehungsweise NCIII-2 mit innovativem Innenleben und modernster Steuerungstechnologie sorgen für ein breites Anwendungsspektrum und erfüllen die hohen Anforderungen der Industrie an Präzision und Wirtschaftlichkeit.

Innenrund- beziehungsweise Einstech- und Längsschleifen ist in vielen Applikationen geprägt durch hohen Radialverschleiß und geringe Zeitspanvolumina. Oftmals können nur niedrige Schnittwerte Zerspanungswärme reduzieren, eine Beschädigung der Schleifscheibe und/oder des Werkstücks vermeiden sowie ermöglichen, dass die Späne prozesssicher aus der Kontaktzone abgeführt werden.

Kamil Guttmann, Sales bei Okamoto: „Unsere Innenrundschleifmaschinenreihe IGM 15 NC III ist dank ihrer konstruktiven Vorteile darauf ausgelegt, bis
150 mm Schleiftiefe gehörig ‚Gas’ zu geben und dabei die hohen Anforderungen der Industrie an Präzision und Wirtschaftlichkeit zu erfüllen.“

Robust, präzise, schnell

Mit den äußerst robust konzipierten Innenrundschleifmaschinen IGM 15 NC III als CNC-Maschine mit einer (Ø 6 bis 150 mm) oder die IGM 15 NC III-2 mit zwei Spindeln (bis 100 mm Ø) setzt der Schleifer auf ein äußerst stabiles System, mit dem er selbst beim Innenrundschleifen dank der Hochfrequenzspindeln in einem Drehzahlbereich von 10 000 bis 60 000 min-1 sehr hohe Zerspangeschwindigkeiten fahren kann.

Die bedienungsfreundliche Dialogsoftware hat bei der Innenrundschleifmaschine IGM15 NC III eine erweiterte Tastatur für die ISO-Programmierung. Dadurch ist die Schleifmaschine zum Konus- und Konturschleifen bei interpolierender 2-Achs-Ansteuerung ausgelegt. Die Software ermittelt die besten Schleif- und Abrichtparameter. Selbst Profilformen können generiert werden.

Für höchste Wiederholgenauigkeit ist die gekühlte Kugelumlaufspindel für die Querbewegung standardmäßig temperaturstabilisiert. Die AC-Antriebsservomotoren der Schleifscheiben und Spindeln sorgen zusätzlich für hohe Präzision.

Zur Bearbeitung von kegelförmigen Werkstücken und Radien in nur einem Einrichtvorgang ist die CNC-Version IGM NC III-2 mit zwei parallel auf einem gemeinsamen Schlitten angeordneten Schleifspindeln ausgerüstet.

Je nach Applikation passt Okamoto die Maschinen an die jeweiligen kundenspezifischen Anforderungen beziehungsweise den Workflow an. Dazu zählt auch die durchgängige Automatisierung, wie etwa Robotertechnik zur Be- und Entladung, zur Bestückung der Paletten sowie der Spannmittel wie auch in der Palettenzufuhr. Mannlose Schichten sind damit selbst bei komplexen Schleifprozessen möglich.

Okamoto Machine Tool Europe GmbH
www.okamoto-europe.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Themenheft mav 7-8/2019

Zeigen Sie Flagge und präsentieren Sie den Automobilherstellern Ihre Kompetenz im Themenheft „Zukunft der Mobilität“!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de