Startseite » Fertigung » Maschinen »

Drehlänge bis 2000 mm

Dreh/Fräs-Bearbeitungszentren mit hydrostatischer Säulenrundführung
Drehlänge bis 2000 mm

Anzeige
Der Mönchengladbacher Zerspanungsspezialist Monforts Werkzeugmaschinen stellt zur AMB in Stuttgart eine neue Baugröße Dreh/Fräs-Bearbeitungszentren mit hydrostatischer Säulenrundführung vor. Die „Unicen 750“ ist in den Drehlängen 800, 1500 und 2000 Millimeter verfügbar. Die Maschine wird auf der AMB 2014 in Stuttgart gezeigt und kann ab sofort bestellt werden.

„In vielen Bereichen der Technik werden zunehmend Hochleistungsmaterialien mit vorteilhaften Eigenschaften wie Hochwarmfestigkeit und geringe Dichte eingesetzt. Die Kehrseite des funktionalen Vorteils sind aber oft schwierige Zerspanungseigenschaften. Zum Beispiel bedingt eine geringe Wärmeleitfähigkeit oft einen hohen Werkzeugverschleiß,“ beschreibt Dr. Martin Schaele, CEO bei der Monforts Werkzeugmaschinen GmbH in Mönchengladbach, das typische Umfeld für Monforts-Maschinen. „Unsere Maschinen sind aufgrund ihrer langzeitgenauen, hydrostatisch gelagerten Z-Achse prädestiniert für die genaue Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien. Die Unicen-Maschinen eignen sich somit auch für die Bearbeitung von Werkstoffen wie Chromnickel, Nickelbasis oder Titanlegierungen. Diese werden häufig in Turbomaschinenkomponenten eingesetzt, finden aber in immer mehr Bereichen Anwendung. Aufgrund der dämpfenden Wirkung der Hydrostatik lassen sich auch bei diesen schwierigen Werkstoffen hervorragende Oberflächenqualitäten herstellen.“

Rastbare Fräspindel und robuste Hydrostatik
Häufig ist Komplexität von Bauteilen der Grund, warum heute zunehmend Multitasking-Maschinen eingesetzt werden. Aber oft führt auch die geforderte Flexibilität in der Fertigung zu diesen Beschaffungsentscheidungen. Monforts bietet für diese Fälle mit seiner Unicen-Baureihe seinen Kunden die Flexibilität eines Dreh/Fräszentrums. Schaele: „Wir haben viele Kunden, die die Bearbeitung mit verrastbarer Fräspindel und B-Achse in Kombination mit unserer robusten Hydrostatik zu schätzen wissen. Wir sind hier meistens bei sehr großen Teilen aktiv, wollen unser Spektrum im Sinne unserer Kunden aber gerne in Richtung kleinerer Bauteile erweitern. Wir bieten unsere bewährte Technologie mit der neuen Unicen 750 nun auch im Bereich von Drehdurchmessern bis 750 Millimeter an. “
In Stuttgart stellen die Mönchengladbacher die „Unicen 750“ in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts. Schaele: „Gerade auf der AMB erwarten wir viele Besucher aus den relevanten Fertigungsbereichen, denen wir unsere Maschine live vorstellen wollen.“ Die hydrostatischen Dreh/Fräs-Bearbeitungszentren der Unicen-Baureihe sind nun bei Umlaufdurchmessern bis 1000 mm in den Bearbeitungslängen 800, 1500 und 2500 mm verfügbar sowie jetzt neu bei Umlaufdurchmessern bis 750 mm in den Drehlängen 800, 1500 und 2000 mm.
Serienmäßig 120 bar Kühlmitteldruck
Die Unicen ist der Allrounder unter den Monforts-Werkzeugmaschinen. Die eigentliche Bearbeitung übernimmt ein dreh- und verrastbarer Bohr-Fräskopf auf der B-Achse mit einem Schwenkbereich von 255 Grad. Als Werkzeugsystem wird wahlweise HSK 63 oder Capto C6 angeboten, und die Frässpindel erlaubt 100 Nm bei max. 7000 U/min. Der Werkzeugkopf kann mit bis zu 120 Werkzeugen aus einem Turmmagazin automatisch bestückt werden. Optional ist ein zweiter Werkzeugträger als untenliegender Revolver verfügbar. Selbstverständlich gehören Lünetten, Reitstock und auch eine Gegenspindel zum Optionsprogramm. Bei schwer zerspanbaren Werkstoffen ist eine Kühlschmierung mit einem hohen Druck und Volumen klar von Vorteil. Hier bietet die Unicen 750 serienmäßig 120 bar über die innere Zuführung und 25 bar über die äußere. Die Standzeiten der Hochdruck-gekühlten Werkzeuge sind deutlich länger – so lassen sich deutlich höhere Geschwindigkeiten und damit eine erhöhte Produktivität erzielen.
Die Unicen kann Werkstücke so komplett in einer Aufspannung drehen, bohren und fräsen. Über fünf interpolierenden Achsen könnten die Werkzeuge zudem in fast jeder Position und jedem Winkel zum Werkstück geführt werden. Das schafft maximale Bearbeitungsflexibilität und erlaubt selbst das Herausarbeiten komplexer Freiformflächen.
Monforts Werkzeugmaschinen GmbH www.monforts-wzm.de AMB Halle 8 Stand C70
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 3
Ausgabe
3-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. mav Innovationsforum Böblingen

Jetzt Ticket sichern zum 12. mav Innovationsforum in Böblingen.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de