Qualität zum kleinen Preis auch bei kleinen Losgrößen

Automatisierte Schleiflösung

Der Laderoboter Fanuc LR Mate 200iD ermöglicht einen personallosen und flexiblen Betrieb. Er kann sowohl Schleifscheiben wechseln als auch Werkzeugrohlinge laden.
Anzeige
Durch Automatisierung lassen sich viele Arbeitsprozesse verkürzen und die Produktivität lässt sich erhöhen. Zudem können sich Mitarbeiter, verstärkt auf andere Tätigkeiten, beispielsweise Planungs- oder Wartungsarbeiten, konzentrieren. Dass dafür nicht immer die größten Anlagen nötig sind, beweist Anca, Hersteller von CNC-Werkzeugschleifmaschinen.

Mit der FX5 Linear stellt der australische Maschinenhersteller Anca eine der Maschinen seiner Produktreihe vor, die mit geringer Leistung hervorragende Schleifergebnisse erzielt. Diese wurde speziell für die leichte Produktion sowie zum Nachschleifen kleiner und mittlerer Werkzeuge entwickelt und ist eine kostengünstige, aber hochqualitative Alternative zu größeren Anlagen. Zudem bietet die „kleine Schwester“ der FX7 Linear Anwendern die Flexibilität, auch kleine und gemischte Lose gewinnbringend zu schleifen. Jan Langfelder, Geschäftsführer der Anca Europe GmbH: „Die FX5 Linear ist äußerst stabil. Durch die Positionierung der Scheibe auf der C-Achsenzentrumslinie werden Wärmeauswirkungen reduziert. Dies sorgt für gleichbleibend präzise Werkzeuge. Zum Schleifen von Werkzeugen bis 12 Millimeter Durchmesser ist die FX5 optimal geeignet – dabei erweist sie sich als sehr vielseitig.“

Zwar hat die Einzelscheibenspindel der FX5 Linear eine relativ geringe Spitzenleistung von 9,5 kW im Vergleich zur größeren FX7, sie arbeitet jedoch genauso zuverlässig und exakt wie größere Universal-Werkzeugschleifmaschinen. Dadurch und dank des automatischen 2-Scheibenwechslers lassen sich mehr Werkzeugtypen bearbeiten. Anwendern stehen vorteilhafte Optionen zur Verfügung, wie etwa der Werkstückstock mit automatischer Aufnahme.
Stabiles Gesamtsystem mit praktischen Erweiterungen
Der Fanuc LR Mate 200 iD Laderoboter zum automatischen Laden von Werkzeugen lässt einen personallosen Betrieb zu und steigert die Flexibilität der FX5 Linear zusätzlich. Er ist wendig und präzise, was sich gerade für das Laden von Teilen mit komplexen Formen als vorteilhaft erweist, da diese für herkömmliche Ladesysteme oftmals sehr problematisch sind. Der Roboter, der mit einem hohen Sicherheits- und Ergonomieniveau entwickelt wurde, ist ein begehrter Lader der Industrie und gilt als zuverlässig und erstklassig.
Präzises Schleifen mit der FX5 Linear ist dank Linx Linearmotoren eine gegeben. Diese steuern die X- und Y-Achsen mit extrem glatten Bewegungen. Da es sich um kontaktlose Antriebe handelt, sind Abweichungen in der Maschinengenauigkeit durch Verschleiß an dieser Stelle kein Thema mehr. Zudem reduzieren sich dank der hohen Achsgeschwindigkeit und Beschleunigung die Zykluszeiten. Dabei ist der Motor weitgehend immun gegen Temperaturschwankungen. Langfelder: „Durch das spezielle zylindrische Design sind die Linx Linearmotoren ideal für den Einsatz im rauen Schleifumfeld. Im Vergleich zu flachen Linearmotoren zeigen sich weitere Vorteile: Zum einen eliminiert das radiale Magnetfeld von Linx den Druck auf Führungen und Maschinenbett und zum anderen reduziert sich der Energiebedarf. Auch ist für Linx keine separate Kühleinheit nötig, sondern es wird das Kühlsystem der Maschine verwendet.“ ■
Anca Europe GmbHwww.anca.comAMB Halle 8 Stand C53


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de