Startseite » Fertigung » Maschinen »

Automation, Digitalisierung und volle Maschinenpower

Hermle zeigt leistungsstarke Bearbeitungslösungen und einzigartiges generatives Verfahren
Automation, Digitalisierung und volle Maschinenpower

Anzeige
Mit sechs Maschinen, davon vier auf dem Hermle-Messestand C 36 in der Halle 12, präsentiert sich die Hermle AG auf der EMO 2019 – getreu dem Motto „Smart technologies driving tomorrow‘s production!“

Die vier Maschinenmodelle auf dem Hermle-Messestand stehen stellvertretend für das Leistungsspektrum von Hermle. Ergänzt werden diese durch eine Sonderschau Digitale Bausteine, in welcher die drei Bereiche „Digital Production“, „Digital Operation“ und „Digital Service“ dargestellt werden. Diese bilden das solide Fundament für intelligente Auftragsverwaltung, transparente Produktionsprozesse, smartes Maschinen-Tuning, papierlose Fertigung und ausgefeilte Technologiezyklen – alles Bausteine für den Weg in die Smart Factory und Industrie 4.0. Bedienererleichterung und bessere Nutzung des Touch-Bildschirms verspricht Hermle durch seinen individuell gestaltbaren Home-Bildschirm und die neue Navigator-Oberfläche. Mit Umati der neuen Schnittstelle initiiert vom VDW, ist Hermle während der EMO ebenfalls vernetzt und zeigt die Verbindung mit einer C 32 U dynamic. Auch der Bereich Generativ Fertigen, mit Bauteilen die mittels MPA-Technologie gefertigt wurden, findet seinen eigenen Bereich auf dem 560 m2 großen Messestand.

Die C 42 U MT dynamic aus der High-Performance-Line-Baureihe kombiniert die Technologien Fräsen und Drehen in einzigartiger Weise. Die Herstellung eines Triebwerksgehäuses aus 1.2312 für die Luft- und Raumfahrttechnik mit einem Durchmesser von 600 mm demonstriert die Technologien in einer Aufspannung. Auch trochoidales Drehen kommt hier zum Einsatz und zeigt die enormen Vorteile der beiden Verfahren in einer Bearbeitung.

Mit der C 32 U dynamic präsentiert Hermle ein weiteres 5-Achs-Bearbeitungszentrum aus der High-Performance-Line-Baureihe. Hier steht die Spindelleistung im Vordergrund. Die Leistungsfähigkeit wird anschaulich mit einer Demobearbeitung „Schwerzerspanung“ demonstriert. Bei Drehzahlen bis 15 000 1/min, einer Leistung von 42 kW und einem Drehmoment von 148 NM zeigt die Spindel in Kombination mit der sehr steifen Bauweise der C 32 in Mineralgusstechnologie, was mit intelligenten Frässtrategien in Verbindung mit modernster Werkzeugtechnik fräsend möglich ist.

Der Bereich Automation, welcher bei Hermle augenblicklich einen Anteil von ca. 30 % der ausgelieferten Maschinen beträgt, wächst stetig – Prognose in den nächsten Jahren – Steigerung bis zu 50 % der Maschinenauslieferungen mit Automation.

Zwei verschiedene Automationslösungen

Das Handlingsystem HS flex adaptiert an ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum C 400 aus der Performance-Line- Baureihe. Das HS flex kann modular mit mehreren Speichermodulen und mit einer weiteren Ausbaustufe zum Multipalettensystem ausgestattet werden. Kombiniert mit dem Hermle Automation-Control-System (HACS) bietet das HS flex noch mehr Flexibilität und Bedienfreundlichkeit.

Das modulare Robotersystem RS 05-2 ist mit einer Aufstellfläche von nur 2 m2 sehr kompakt. Viel Knowhow wurde hier in die verschiedenen Speicherlösungen für die Bevorratung der Rohlinge gelegt. So stehen den Endanwendern vom Einzelmatrizenspeicher über einen Kanban-Speicher und einen Schubladenspeicher bis hin zum Palettenspeicher eine ganze Vielzahl von unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung. Das RS 05-2 kann an fünf verschiedene Maschinenmodelle aus dem Hause Hermle adaptiert werden und findet gerade in der Medizin- und Feinwerktechnik seine Abnehmer.

Maschinenfabrik Berthold Hermle AG
www.hermle.de
EMO Halle 12 Stand C36



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de