Startseite » Fertigung »

Kraftpakete – auch in Mikro-Dimensionen

Komplettprogramm für die Miniaturbearbeitung
Kraftpakete – auch in Mikro-Dimensionen

Anzeige
Die Mikrozerspanung hat sich in den vergangenen Jahren etwa im Formenbau, in der Automobil-, Medizin-, Elektronik- und Optikindustrie immer neue Anwendungsgebiete erobert. Der japanische Werkzeughersteller Tungaloy hat mit der Totalline ein „Kraftpaket“ aus Dreh-, Bohr- und Fräswerkzeugen geschnürt, das effizientes Zerspanen in Mikro-Dimensionen möglich macht.

Mit neuen Produkten gibt Tungaloy Herstellern Lösungen an die Hand, die den hohen Herausforderungen an Präzision und Prozesssicherheit in der Mikrozerspanung standhalten sollen. Auch die Bearbeitung schwieriger Materialien führe auf diese Weise zu wirtschaftlich guten Ergebnissen. Maik Kämpchen, Geschäftsführer der Tungaloy Gemany GmbH: „In der Miniaturbearbeitung wirkt sich selbst die kleinste Ungenauigkeit katastrophal im Endergebnis aus. Da muss alles haargenau stimmen. Hartmetallqualität, Werkzeuggeometrie, Schärfe der Schneiden, Beschichtungsaufbau, Spankontrolle und die Stabilität der gesamten Einheit sind unter anderem Garanten für die gewünschten Ergebnisse innerhalb extrem kleiner Toleranzfelder.“

Um nahezu sämtliche Anforderungen in der Miniaturbearbeitung abzudecken, stellt der Werkzeughersteller mit der Totalline ein aufeinander abgestimmtes Werkzeugsystem bereit. Die Werkzeuge stammen aus den Serien Turnline, Millline und Drillline.
Drehen im Mikrobereich
Zum Drehen werden Wendeplatten der J-Serie zur Verfügung gestellt. Für eine optimale Spankontrolle auch in hitzebeständigen Legierungen sorgen dabei vier verschiedene Spanformstufen – JRP, JPP, JSP und JS – beim Außen- oder Innendrehen, beim Planen oder Freistechen. Die Wendeplatten bieten sehr scharfe Schneidkanten, geringe Toleranzen und lange Standzeiten dank optimierter Spanbrecher und Schneidstofflösungen sowie spezielle Halter- und Fixierungskonzepte.
Elmar Klug, Produktmanager Drehen bei Tungaloy: „Mit JS, unserer 3D-Spanformstufe beispielsweise, haben auch Superlegierungen ihren Schrecken in der Miniaturbearbeitung verloren. Ihr dynamischer Neigungswinkel sichert eine optimale Spankontrolle, gleichzeitig verhindern geringe Schnittkräfte Maßabweichungen.“ Hochleistungschneidstoffe wie etwa SH 730 und AH 725 wie auch die beschichteten CBN-Sorten der BXM-Reihe sollen hohe Performance und Standzeiten versprechen.
Bohrungen mit Durchmessern ab 4,5 mm leisten die Streamjetbarmini-Bohrstangen mit Wendeschneidplatten. Im Bereich des Plattensitzes hat die Bohrstange einen größeren Materialquerschnitt. Somit werden die auftretenden Zerspanungskräfte optimal absorbiert, und im Vergleich zu konventionellen Bohrstangen wird die Auslenkung reduziert. Das vermindert auch Vibrationen und steigert die Präzision am Bauteil. Ebenfalls zur sehr guten Oberflächenqualität tragen die eingefrästen Spankammern bei, die den Spanfluss optimieren und Spänestau verhindern.
Abgerundet wird die Werkzeuglinie im Bereich Drehen durch das modulare Stechsystem Tungcut in Doppelschneidenausführung zum radialen und axialen Einstechen, Stechdrehen, Kopierdrehen und Abstechen. Klug: „Selbst in der Mikrobearbeitung lassen sich durch dieses Multitalent mit verschiedenen Werkzeughaltern und Stechplatten ganze Arbeitsgänge zusammenfassen, für die sonst mehrere Werkzeuge notwendig sind. Das spezielle Klemmsystem mit extra langem Plattensitz erzeugt dabei Stabilität, Wiederholgenauigkeit und Langlebigkeit – alles wichtige Grundlagen für die Mikrobearbeitung unter Produktionsbedingungen.“
Minigewinde wirtschaftlich herstellen
Gewindedrehen in der Miniaturbearbeitung ist eine besondere Disziplin. Neben der Prozesssicherheit sowie der Reduzierung von Haupt- und Nebenzeiten hat eine sehr hohe Präzision die allerhöchste Priorität. Die Tung-Thread-Gewindeschneidplatten sind für unterschiedliche Anwendungsbereiche in den Schneidstoffen AH725 und NS730 Cermet erhältlich und sorgen bei erhöhter Standzeit für sehr gute Oberflächen und eine optimale Spanbildung. In Kombination mit den neuen Schneidstoffsorten garantieren weiterentwickelte Spanformgeometrien sehr guten Spanbruch und gute Spankontrolle, was besonders bei der Innenbearbeitung von kleinen Bauteilen eine wichtige Rolle spielt. Klug: „Durch die große Anzahl von WSP-Geometrien kann eine Vielzahl unterschiedlicher Gewindeprofile hergestellt werden.“
Fräser direkt in der Maschine tauschen
Mit dem WSP-Fräser EPH aus der Hybrid TAC Mill-Serie ist es Tungaloy gelungen, die Wirtschaftlichkeit eines Wendeplatten bestückten Fräsers mit der Präzision eines VHM-Werkzeugs beim Plan-, Schulter-, Nuten-, Zirkular- und vertikalen Zeilenfräsen zu kombinieren.
Durch sehr scharfe, austauschbare lange Schneiden mit großem Drallwinkel ist der EPH-Fräser für die Mikrozerspanung von Stahl, rostfreiem Stahl, Eisengusswerkstoffen und Aluminiumlegierungen sowie anderen Nichteisenmetallen geeignet. Die Schneidstoffe AH730 und DS1200 machen diese Vielfalt möglich. Den Fräser gibt es in einer Vielzahl von Eckenradien.
Markus Feldhaus, Produktmanager rotierende Werkzeuge bei Tungaloy: „Die Wendeplatten der Hybrid TAC Mill-Fräser können direkt an der Maschine gewechselt werden. Das spart Nebenzeit ein, denn die Werkzeuge müssen nicht, wie VHM-Fräser, neu vermessen werden. Dafür sorgt das DD-Fit-System mit sehr hoher Genauigkeit im Plattensitz. Dieser Klemm-Mechanismus spannt die Schneidplatten des EPH-Fräsers mit zwei Schrauben gleichzeitig. Deren schräge Anordnung hält die Platte auch bei extremen Fliehkräften fest im Griff und exakt positioniert. Das garantiert hohe Stabilität. So können die Fräser mit hohen Schnittgeschwindigkeiten gefahren werden.“
Bohrer mit Feinstkorn-Hartmetall-Substrat
Im Bereich Bohren wird mit Gigaminidrill der Durchmesserbereich von 0,1 bis 3,0 mm abgedeckt. Um die exakten Geometrien abbilden zu können, haben die Minibohrer ein Substrat aus Feinstkorn-Hartmetall. Auch die Beschichtung ist entsprechend dünn und beeinträchtigt die Schärfe der Schneiden nicht. Darüber hinaus sind mit dem Bohrer Tieflochbohrungen bis 15 x D möglich.
Tungaloy Germany GmbH www.tungaloy.de
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Medizintechnisches Kolloquium 25.11.2020 | CHIRON Group

11. Medizintechnisches Kolloquium am 25.11.2020 bei der CHIRON Group – Jetzt anmelden und Ticket sichern!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de