Werkzeugköpfe für mobile CNC-Bearbeitungseinheiten Außergewöhnliches Equipment

Werkzeugköpfe für mobile CNC-Bearbeitungseinheiten

Außergewöhnliches Equipment

Axial, achsversetzter Werkzeugkopf von Romai in einer mobilen CBC-Bearbeitungseinheit für die Turbinenrevision in Kraftwerken
Anzeige
Außergewöhnliche Bearbeitungsaufgaben erfordern außergewöhnliches Equipment. So z. B. auch bei der Neuinstallation oder der Revision von Turbinengehäusen in Kraftwerken. Die Miba Automation Systems baut für solche Aufgaben mobile Bearbeitungsmaschinen und setzt darin nach Bedarf Spezialausführungen axial, achsversetzter Werkzeugköpfe von Romai, ein.

Die zurzeit größte mobile CNC-Bearbeitungsmaschine von Miba ist die MMC-Baureihe (Mobile Machining Center) mit einem maximalen Bearbeitungsdurchmesser bis 13 Meter. Sie ist eine Dreiachsen-Fräsmaschine, die im Wesentlichen aus einem zentralen Maschinengestell, dem sogenannten Rotation-Tower, mit dem darin integrierten X-Achsenmodul und oben drauf einer begehbaren Bedienebene mit Steuerungseinheit, besteht.
Auch diese Maschine ist mit einem adaptierbaren, speziell konstruierten Werkzeugkopf von Romai ausgestattet. „Solche Werkzeugköpfe, bei denen es sich um axial, achsversetzte Ausführungen handelt, setzen wir hautsächlich ein, um damit Bearbeitungsbereiche außerhalb des Maschinengrundrahmens erreichen zu können“, erklärt Bernhard Egger, der bei Miba zuständige Konstrukteur.
Die hohen Anforderungen an die angetriebenen Werkzeugköpfe, die in allen bei Miba bisher aufgetretenen Fällen die Spindeldrehzahl 1:1 übertragen, resultieren aus den vergleichsweise mächtigen Werkzeugen, die in solchen Applikationen eingesetzt werden. Dieses Spektrum reicht von Planfräsern mit Durchmessern von bis zu 300 Millimetern über Kegelreibahlen Ø40 bis zum Gewindebohrer für Gewindegrößen M45.
Die angetriebenen Werkzeuge werden in nahezu beliebigen Bauformen, auf die jeweilige Anwendung abgestimmt, geliefert. Es sind Versionen mit innerer und äußerer Kühlmittelzufuhr erhältlich. Eine Fettdauerschmierung sorgt für lange Lebensdauer, und spezielle Sonderlager ermöglichen auf Wunsch Abtriebsdrehmomente bis 1000 Nm.
Romai Robert Maier GmbH www.romai.de AMB Halle 1 Stand E57
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de