Ruhiger und präziser Lauf bei niedrigen Drehzahlen

Torquemotoren mit geringem Rastmoment

Anzeige
Der CNC-Spezialist NUM hat sein Portfolio an Motoren für Werkzeugmaschinenanwendungen durch die Einführung einer Reihe bürstenloser Hochleistungsmotoren deutlich erweitert: Die neuen Torquemotoren der Baureihe TMX zeichnen sich laut Hersteller durch ein extrem niedriges Rastmoment aus.

Die TMX-Motoren eignen sich für Anwendungen, die besonders bei niedrigen Drehzahlen einen sehr ruhigen und präzisen Lauf erfordern. Typische Anwendungen sind direkt angetriebene Werkzeugmaschinen, Drehtische und radiale Positioniereinheiten.

NUM verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Spezialmotoren für die Automatisierung, insbesondere für Werkzeugmaschinen. Die Schweizer waren Vorreiter bei der Entwicklung von bürstenlosen AC-Servomotoren und haben mehr als 5000 verschiedene Typen produziert; das aktuelle Programm umfasst Drehmomente von 0,318 bis 160 Nm und Drehzahlen bis zu 8000 U/min. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen eine Reihe von Synchron- und Asynchronmotorspindeln mit Feldschwächung mit Leistungen bis zu 55 kW.

Für Direktantriebsanwendungen verwendet NUM generell Torquemotoren der Firma IDAM (Drives & Mechatronics AG & Co. KG). Das zur Schaeffler Gruppe gehörende Unternehmen ist auf Direktantriebstechnik spezialisiert und arbeitet eng mit NUM zusammen.

Massimiliano Menegotto, General Manager des NUM-Hauptwerkes in Mailand, Italien, erklärt jedoch: „Immer mehr unserer Kunden verlangen maßgeschneiderte Motoren und bevorzugen es, für alle ihre Anforderungen an CNC-Werkzeugmaschinen einen einzigen Lieferanten zu haben. Speziell für diese Anforderungen haben wir die Torquemotoren der Baureihe TMX entwickelt. Sie ergänzen die von IDAM produzierten Motoren und bieten uns zusätzliche Flexibilität bei der Konfiguration im eigenen Haus, sodass wir unseren Kunden ein noch breiteres Spektrum an Lösungen anbieten können.“

NUM bringt zunächst zwei Torquemotoren der Baureihe TMX mit Statordurchmessern von 140 mm und 291 mm auf den Markt und will das Programm in Zukunft erweitern. Die Hohlwellenläufer der Motoren nutzen Neodym-Eisen-Bor-Magnete (NdFeB) mit sehr hoher Flussdichte und bieten ausreichend Platz für innere Verdrahtung oder mechanische Teile. Die Statorwicklungen sind vollständig gegen Übertemperatur geschützt und in einem thermisch optimierten Gehäuse gekapselt, welches luft- oder wassergekühlt werden kann.

Wie alle Torquemotoren sind auch die Motoren der Baureihe TMX in der Lage, im Stillstand ein kontinuierliches Drehmoment zu liefern, und sie sind für den direkten Anbau an die Last ausgelegt. Dadurch entfallen Getriebe oder Wellenkupplungen, wodurch eine hochgenaue und spielfreie Kraftübertragung möglich ist. Der Rotor und der Stator werden als Einzelteile geliefert und sind in erster Linie für Anwendungen gedacht, die eine vollständige Integration des Motors in den Antriebsmechanismus erfordern, um Gewicht oder Volumen zu reduzieren.

Die neuen Motoren der TMX-
Serie können eine sehr hohe S1-Drehmomentdichte erzeugen. Um den Bewegungsanforderungen der Anwendungen optimal gerecht zu werden, sind verschiedene Stator- und Rotorlängen erhältlich. Ein Motor mit einem Durchmesser von 140 mm und einer aktiven Länge von 70 mm kann beispielsweise ein Spitzendrehmoment von ca. 82 Nm bei Drehzahlen bis 1500 U/min und ein Dauerdrehmoment von ca. 50 Nm erzeugen.

Die Motoren können von den meisten Industriestandard-Servoantrieben angetrieben werden, einschließlich der NUM-Antriebsverstärker MDLU3 und MDLUX, die Teil der neuesten Generation der CNC-Plattform Flexium+ von NUM sind.

NUM AG
www.num.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de