Steuern, Antreiben

Safety-Steuerungskonzept erweitert

Das Safety Relais-Modul lässt sich ohne zusätzliche Verdrahtung in den Bus einklinken und ermöglicht volle Diagnose-Funktionalität
Anzeige
Maschinenrichtlinie im Blick
Mit diversen Neuerungen treibt Mitsubishi Electric seine eigenentwickelte Safety-Steuerungstechnik voran: Zu der vor zwei Jahren eingeführten modularen Sicherheitssteuerung Safety SPS gesellt sich ein Sicherheitsrelais als Stand-alone-Modul sowie eine kompakte Sicherheitssteuerung für kleine bis mittlere Anwendungen in der Fabrikautomation. Darüber hinaus verfügen jetzt auch die Servoverstärker der MR-J3-Baureihe sowie die Frequenzumrichter-Serien FR-D700 und FR-E700 über integrierte Sicherheitsfunktionen. Auch seine Bediengeräte hat der Hersteller in das Safety-Konzept eingebunden. So verfügen die Highend-Bediengeräte der GOT1000-Serie über integrierte Diagnoseschnittstellen zur Anzeige von Fehlermeldungen in der Steuerung sowie über eine Dokumentenanzeige, die zu jeder Zeit einen Zugriff auf die gesamte Maschinendokumentation ermöglicht. Damit bietet Mitsubishi Electric dem Maschinenbauer Hilfestellungen zur Umsetzung der Ende 2009 in Kraft tretenden neuen Maschinenrichtlinie. Diese fordert beispielsweise auch eine Anpassung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Darüber hinaus führt Mitsu- bishi Electric in diesem Jahr eine neue Bediengeräte-Serie ein, die zusätzliche intelligente Funktionen bereitstellen. Die Multimedia-fähigen Modelle der GT16-Familie bieten die Möglichkeit, per Videofilm die Behebung von Maschinendefekten zu visualisieren. Gleichzeitig wurde die Integration der Bediengeräte mit der iQ-Plattform, dem integrierten Steuerungskonzept von Mitsubishi Electric, weiter vertieft: Über die integrierte Ethernet-Schnittstelle ist jetzt eine direkte Kommunikation mit den Steuerungen der iQ-Plattform möglich
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

CHIRON Präzisionstage

Führende Hersteller präsentieren an zwei Tagen Lösungen für die Mikromechanik, an einem Ort, in konzentrierter Form. Am 27.11.steht die Uhren-/ Schmuckindustrie im Fokus, am 28.11. die Medizintechnik. Profitieren Sie von dieser Kompetenz und verschaffen Sie sich wertvolle Wettbewerbsvorteile!

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de