Startseite » Automation » Steuern, Antreiben »

Kuka bringt neue Robotersteuerung

Kompakt und energiesparend
Kuka bringt neue Robotersteuerung

Kuka-mav0920.jpg
Kukas neue Robotersteuerung KR C5 benötigt weniger Energie als ihr Vorgänger und ist deutlich kompakter. Bild: Kuka
Anzeige

Zukunftssichere Hardware und smarte Software sorgen bei der neuen Robotersteuerung KR C5 laut Hersteller Kuka für effiziente Leistung bei hoher Wirtschaftlichkeit. Mit der KR C5 und der zugehörigen Kleinrobotersteuerung KR C5 micro wollen die Augsburger die automatisierte Produktion auf ein neues Level heben. Die Steuerung fügt sich nahtlos in bestehende IT- und Cloud-Umgebungen ein und wird Schritt für Schritt alle aktuellen Applikationen unterstützen – liefert gleichzeitig aber deutlich mehr Möglichkeiten und bessere Ergebnisse. So benötigt die KR C5 beispielsweise weniger Energie als ihr Vorgänger und zeigt sich gleichzeitig deutlich kompakter.

Dank eines modularen Schranksystems ist die Hardware langlebig und zukunftssicher und kann – ganz nach Bedarf – erweitert werden. Die hochintegrierten und kompakten Steuerungsmodule lassen sich einfach bedienen und mit verschiedenen Softwareprodukten und digitalen Services verknüpfen.

„Die vollständige Eigenentwicklung ermöglicht uns bei der KR C5 unter anderem ein ganz neues Level an Integrationsdichte und Optimierungsmöglichkeiten“, sagt Dietmar Steidl, Product Owner der KR C5 bei Kuka. „Der positive Effekt zeigt sich am deutlichsten in der massiven Verkleinerung der Steuerungen, aber auch am geringeren Energieverbrauch und an der weiter gestiegenen Qualität.“

Ein weiterer positiver Aspekt: Die KR C5 kann dank des neuen Kuka Device Connector Cloud-Systeme einfach mit Daten bedienen – auch ohne zusätzliche Hardware.

Andreas Knöpfle, Portfolio-Manager der neuen Steuerungsgeneration, fasst zusammen: „Die Steuerungsserie KR C5 ist in den kommenden Jahren die neue Plattform in unserem Kuka-Automatisierungsportfolio. Sie ermöglicht den noch effizienteren Einsatz von In-dustrierobotern in vielfältigen Anwendungsbereichen.“ Die neue Steuerung wird mit der Kuka System Software (KSS 8.7) ausgeliefert. Außerdem wird es einen großen Umfang an Steuerungsoptionen zur Einbindung in vielfältige Produktionsanlagen geben.

Bereits seit April liefert Kuka die Variante KR C5 micro der Robotersteuerung aus, im Oktober folgt die Version für Roboter der niedrigen und hohen Traglastklassen.

Kuka Deutschland GmbH
www.kuka.com



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de