Startseite » Automation » Steuern, Antreiben »

Hurco erweitert Option „Solid Model Import“ – Freiformflächen an der Maschine programmiert

Hurco erweitert Option „Solid Model Import“
Freiformflächen an der Maschine programmiert

Hurco.jpg
Die neue Funktion der Hurco-Steuerungssoftware gestattet per Solid Model Import die Programmierung von 3D-Freiformflächen direkt an der Maschine. Bild: Hurco
Als Novum am Markt bietet Hurco jetzt die Möglichkeit, Freiformflächen direkt an der Maschine zu programmieren. Lohnfertiger müssen damit kein separates CAD/CAM-System mehr nutzen und können auch Aufträge annehmen, die sich bisher als unrentabel oder zeitlich nicht machbar erwiesen.

Seit Längerem schon lassen sich von Hurco-Maschinen mit der Option „Solid Model Import“ 3D-Modelle importieren, die als STEP-Datei vorliegen. Dies hilft nicht nur, die Programmierzeiten zu verkürzen und Programmierfehler zu vermeiden, es vereinfacht schlussendlich auch die 5-Seiten-Bearbeitung. Nun gestattet die neue Funktion der Hurco-Steuerungssoftware zudem per Solid Model Import die Programmierung von 3D-Freiformflächen an der Maschine – ein Freiheitsgrad, den aktuell nur Hurco bietet.

Davon profitieren insbesondere Lohnfertiger, die sich bisher nicht eigens ein CAD/CAM-System anschaffen wollten oder konnten. CAD-Modelle mussten daher entweder bei einem Dienstleister in Bearbeitungsprogramme umgewandelt werden oder die Anfrage musste abgelehnt werden, was angesichts immer komplexer werdender Bauteile zusehends einen Wettbewerbsnachteil darstellte. „Zumindest für unsere Kunden gibt es jetzt eine Lösung“, betont Sebastian Herr, Application Support Manager bei Hurco Deutschland. „Denn während die Solid-Model-Import-Option bislang das Einlesen von Flächen oder Körperkanten erlaubte, können ab sofort auch 3D-Oberflächen als Freiformflächen angewählt werden. Diese Option besteht nur per Solid Model Import, weil die Flächengeometrie als Basis für die Fräsbahnberechnung benötigt wird.“

Einfach bedienbar wie ein Smartphone

Sämtliche Hurco-Maschinen werden mit der Option Solid Model Import angeboten. Zugleich können viele ältere Modelle per Software-Upgrade nachgerüstet werden. Inzwischen verkauft der Hersteller 80 % aller Neumaschinen mit dieser Funktionalität. Die 3D-Fähigkeit zu gewährleisten, war daher nur ein logischer Schritt. Vor allem auch, weil der Trend beim Anwender klar zurück zur Maschine geht: Um Zeit und Kosten zu sparen, soll hier so viel wie möglich programmiert und das CAD/CAM-System für die Programmierung hochkomplexer 3D-Teile freigehalten werden.

Für Hurco bedeutet das auch, das Terminal der Maschine weiterzuentwickeln und dem Operator eine griffige, leistungsfähige und zuverlässige Schnittstelle zu bieten. Das neue Multitouch-Display verwirklicht diesen Anspruch, unter anderem dadurch, dass es sich wie ein Smartphone bedienen lässt. „Mit dieser Verfeinerung kommen wir der neuen Generation von Zerspanern entgegen“, so Herr. „Sie können nun mit zwei Fingern zoomen oder das Bauteil drehen und wenden. Das verkürzt die Bearbeitungszeit noch einmal nachhaltig und erhöht den Bedienkomfort um ein Vielfaches.“

Hurco GmbH
www.hurco.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 3
Ausgabe
3-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de