Startseite » Automation » Steuern, Antreiben »

BMW fertigt E-Antriebsgehäuse mit Sinumerik One von Siemens

Siemens liefert neueste CNC-Generation für die Produktion im BMW-Werk Steyr
BMW fertigt E-Antriebsgehäuse mit Sinumerik One

Siemens liefert Automatisierungshardware und -software an die BMW Group. Ein Kernelement ist die neue Generation der CNC-Steuerung Sinumerik One. Das neue Automatisierungsportfolio kommt im Produktionswerk Steyr in Österreich für die Fertigung des E-Antriebsgehäuses zum Einsatz und trägt dazu bei, die Fertigung für das digitale Zeitalter zu transformieren.

Das Werk in Steyr ist das größte Motorenwerk der BMW Group. Dort werden exklusiv alle Gehäuse des E-Antriebs der neuen BMW E-Mobility-Flotte gefertigt. Auf einer Produktionslinie werden fünf verschiedene Gehäusevarianten produziert. Die neue Generation der CNC-Automatisierung von Siemens unterstützt den Einstieg der BMW Group in den Markt der Elektromobilität und trägt zu einem optimierten Produktionsprozess bei.

Sinumerik One, die erste „Digital Native CNC“, repräsentiert laut Siemens das Kernelement für die digitale Transformation der Werkzeugmaschinenwelt. Sie übertrifft frühere Steuerungsgenerationen in Bezug auf SPS- und CNC-Leistung im Maschinenbetrieb, Schnittgeschwindigkeit sowie Datenerfassungs- und Verarbeitungsleistung. Durch die integrierte SPS Simatic S7–1500F bietet sie bis zu zehnmal schnellere SPS-Zykluszeiten. Mit der Simatic S7–1500F SPS ist Sinumerik One vollständig in das Engineering Framework TIA Portal integriert und ermöglicht so eine Standardisierung aller Engineering-Aufgaben für die Betreiber größerer Anlagen.

„Die CNC ist für Chips zuständig, die Edge für Bits“

Digitale Zwillinge einfach erstellt

Mit Sinumerik One bietet Siemens die Technologie, digitale Zwillinge von Werkzeugmaschinen auf einfache Weise zu erstellen und mit ihnen zu arbeiten. Anhand von digitalen Selbstoptimierungs-Tools, Predictive-Maintenance-Werkzeugen für reduzierte und geplante Stillstandzeiten sowie intelligenten Assistenzsystemen für die Maschinensicherheit und -bedienung kann die Produktionseffizienz und -zuverlässigkeit um ein Vielfaches gesteigert werden.

Siemens AG
Werner-von-Siemens-Straße 1
D-80333 München
Telefon: +49 89 636–00
E-Mail: contact@siemens.com
Internet: www.siemens.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de