Der perfekte Einstieg in das automatisierte Werkzeugschleifen

Viele Werkzeugtypen einfach und schnell fertigen

Anzeige
Werkzeugschleifer müssen sich heute vielfältigen Herausforderungen stellen. Um wirtschaftlich und trotzdem nach höchsten Qualitätsmaßstäben fertigen zu können, stehen Automationslösungen hoch im Kurs. Mit dem neuen AR300 bietet der Schleifmaschinenhersteller Anca den perfekten Einstieg in die automatisierte Werkzeugproduktion.

Die Automatisierung bringt erhebliche Vorteile mit sich: Roboter arbeiten sehr präzise und sind rund um die Uhr im Einsatz. Dabei lässt ihre Leistungsfähigkeit nicht nach. Das ermöglicht eine mannarme Fertigung, erhöht die Maschinenauslastung und steigert so die Produktivität. Hohe Investitionskosten, komplizierte Programmierung und erhöhter Platzbedarf lassen jedoch viele Werkzeugschleifer vor roboterbasierten Automationslösungen zurückschrecken. Der neue, von Anca entwickelte AR300-Werkzeugladeroboter bietet genau für solche Situationen die ideale Lösung zum Herstellen und Nachschleifen von Präzisionswerkzeugen auch bei kleinen Chargen – zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der AR300 wurde von Anca für die FX5 Linear und FX7 Linear entwickelt und gebaut. Damit profitieren Anwender von umfassendem und schnellem Anca-Ladersupport – ohne Abhängigkeit von Produkten externer Hersteller. Mit veränderter Greiferanordnung und anderen Paletten ist er auch auf der CPX-Linearmaschine verfügbar. Der Lader ist innerhalb der Maschine untergebracht und kann auch nachträglich eingebaut werden. So wird die kompakte Aufstellfläche der Maschine beibehalten. Er besitzt die neueste Steuerungs- und Antriebstechnologie von Anca Motion und ermöglicht ein schnelles Laden der Werkzeuge mit Zykluszeiten ab 15 s. Die Werkzeuge werden mit einem einzigen Griff direkt von der Palette zur Spannzange geführt. So wird das Produktivitätsniveau und die Maschinenleistung gesteigert.

Dabei ermöglicht der AR300 zudem eine hohe Flexibilität, da er problemlos unterschiedliche Werkzeugtypen laden kann – Schaftwerkzeuge in Längen von 30 bis 150 mm und Durchmessern von 2 bis 20 mm sowie andere Tools, wie zum Beispiel Einsätze und Profilklingen zur Holzbearbeitung. Dabei sind auch gemischte Werkzeugtypen in einer einzelnen Palette möglich. Die Palette fasst 380 Schaftwerkzeuge oder 45 Profilmesser. Sie ist in zwei einzelne Abschnitte unterteilt – einer für die ungeschliffenen Werkzeuge und der andere für die geschliffenen.

Die große Flexibilität des Laderoboters wird nicht zuletzt durch die bedienerfreundliche ScaraMate-Software ermöglicht, die eine komplexe Roboterprogrammierung überflüssig macht. Maschine und Lader werden nahtlos ineinander integriert, sodass die Steuerung direkt über die Bedienerschnittstelle der Maschine erfolgt. Das ermöglicht dem Anwender, schnell und einfach eine Reihe unterschiedlicher Profile und Formen zu produzieren – ohne spezielle Programmiererfahrung.

Anca Europe GmbH
www.anca.com
EMO Halle 6 Stand J35



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de