Kombination aus Lademagazin und Hochdruckanlage bewährt sich in der Serienfertigung

Sauber integriert

Anzeige
In der Serienfertigung bei der BB Zerspanungstechnik GmbH in Jockgrim bewährt sich das Lademagazin turbo 3-36 HD von FMB mit integrierter Hochdruckanlage SFB-310 eco von SF-Systeme Büchele. Die Systeme arbeiten zuverlässig rund um die Uhr, vereinfachen die Parametrierung sowie das Rüsten der Langdrehautomaten und nutzen zudem kostenintensive Produktionsfläche effizienter aus. Konrad Mücke

Autor:

Vor Kurzem hat die BB Zerspanungstechnik GmbH einen weiteren Produktionsstandort in Jockgrim nahe Wörth bezogen. Das sei nötig, um ausreichende Kapazität für den aktuellen Bedarf an Drehteilen zu schaffen, berichtet Inhaber und Geschäftsführer Bernd Braun. Das Stammhaus in Königsbach-Stein mit insgesamt 25 Langdrehautomaten sei nicht im erforderlichen Umfang zu erweitern.

Das Unternehmen produziert Drehteile aus Messing, Kunststoff und Automatenstahl in mittleren Serien für die Elektroindustrie, die Elektronik, die Lasertechnik und für Schreibgeräte. Zudem hat man ein Programm mit einigen selbst entwickelten Produkten (siehe Kasten). Gefertigt wird auf Langdrehautomaten, die jeweils mit Stangenladern und separaten Hochdruckanlagen von SF-Systeme Büchele ausgestattet sind.

Richtungsweisende Technologie bevorzugt

Wie Braun sagt, wollte er zusammen mit dem Aufbau des zusätzlichen Produktionsstandorts auch in richtungsweisende Technologie investieren. Deshalb hat er sich im Frühjahr des Jahres 2019 entschieden, seine Langdrehautomaten von Star und Citizen mit dem Lademagazin turbo 3-36 HD mit integrierter Hochdruckanlage SFB-310eco auszurüsten.

Die Neuentwicklung von FMB und SF-Systeme Büchele vereint eine prozesssichere und stabile Stangenzuführung, kombiniert mit der effizienten Kühlung der Werkzeuge unter Hochdruck und dem gezielten Wegspülen entstehender Späne in einer besonders anwenderfreundlichen und platzsparenden Konstruktion. Dabei setzt die Verbindung aus bewährter Lademagazintechnik von FMB und innovativer und energieeffizienter Hochdrucktechnologie von SF-Systeme Büchele neue Standards in Bedienbarkeit, Anwendung und Flächenausnutzung.

„Das vollständig integrierte System hat mich rundum überzeugt. Es benötigt keine zusätzliche Stellfläche. Schläuche und Rohrleitungen außerhalb der Standfläche von Drehmaschine und Stangenlader entfallen. Es gibt also keine Störkonturen und ‚Stolperfallen‘ mehr“, erläutert Braun die für ihn vordergründig wichtigen Aspekte. Die Anordnung sämtlicher Behälter und Pumpen im kompakten, rundum geschlossenen Unterbau des Lademagazins habe weitere Vorteile. „Zu Reinigungs- und Wartungsarbeiten kann das Hochdruckmodul einfach auf die Bedienseite herausgefahren werden und ermöglicht so einen freien Zugang. Somit sieht die Anlage immer sauber und aufgeräumt aus.“

Hinsichtlich der Ordnung rund um die Langdrehautomaten leisten die integrierten Hochdruck-Kühlmittelanlagen einen weiteren Beitrag, wie Bernd Braun ergänzt: „Die Ablage obenauf und die mit einer Klappe verschließbaren Staufächer tragen wesentlich dazu bei, dass das zur Drehmaschine und zum Stangenlader benötigte Zubehör stets passend verfügbar ist.“ Das betrifft Umrüstteile, beispielsweise Spannhülsen, Führungskanaleinlagen und Vorschubstangen. „Da die ölbenetzten Umrüstteile aus dem Kanalsystem zunächst auf der oberen Ablage abtropfen können, bleibt der Stauraum darunter sauber“, wie Bernd Braun berichtet. Nach seiner Ansicht trägt das auch zu einer hohen Prozesssicherheit bei. Verwechslungen werden vermieden, da das Zubehör bei den jeweiligen Maschinen bleibt.

Gemeinsam überwachen, parametrieren und bedienen

Für sichere Prozesse sorgt auch die gemeinsame Bedienung und Parametrierung von Stangenlader und Hochdruckanlage. Dazu gibt es die Steuerung Ergologic von FMB, die auf einem mobilen Bedientableau mit 8,4″-Touchscreen läuft. Darauf lassen sich intuitiv per Fingerdruck sämtliche Parameter anwählen, einstellen sowie im laufenden Betrieb überwachen. Das minimiert deutlich die Rüst- und Einrichtzeiten.

Standardisierte Schnittstellen verbinden den Stangenlader und die integrierte Hochdruckanlage mit der Drehmaschine. Optional lassen sich über moderne Netzwerkschnittstellen Datenserver, MES-Systeme und Weiteres anbinden. Fertigungsbetriebe sind somit bestens darauf vorbereitet, eine digital vernetzte Smart Factory zu verwirklichen.

Energieeffizient bis 150 bar

Aktuell lassen sich bei BB Zerspanungstechnik die acht einstellbaren Druckstufen der Hochdruckanlage dank der Datenverbindung direkt über die Steuerung der Langdrehautomaten aufrufen (M-Befehl). Besonders energieeffizient fördert die frequenzgeregelte Pumpe der Hochdruckanlage 24 l/min Kühlöl oder Emulsion bei bis zu 150 bar Druck. In einem zweigeteilten Tank stehen ausreichende Mengen an Öl für den Stangenlader und Kühlmittel (200 l) für den Drehprozess der Langdrehautomaten zur Verfügung. Alle Einstellungen, wie Druckstufen, Drucküberwachung und Füllstände, lassen sich auf dem Bedienpanel der Ergologic-Steuerung übersichtlich und schnell prüfen.

Seit vielen Jahren fortlaufend optimierte Technologie

Die Stangenlader turbo 3-36 sind in unterschiedlichen Längenvarianten für bis zu 6600 mm lange Stangen mit 3 bis 38 mm Durchmesser verfügbar. FMB hat die Variante turbo 3-36 HD in der Ausführung für 3200 mm lange Stangen mit integrierter Hochdruckanlage zusammen mit dem Spezialisten für Kühlmittelanlagen SF-Systeme Büchele verwirklicht und erstmals zur Messe AMB 2018 in Stuttgart vorgestellt. Die Spezialisten beider Unternehmen hatten bereits seit dem Jahr 2012 die erforderlichen Technologien und Komponenten entwickelt.

Dazu sagt Michael Büchele, Geschäftsführer beim Hersteller der Kühlmittelanlagen SF-Systeme Büchele in Karlsbad: „Wir befassen uns bereits sehr lange mit Hochdruckanlagen und mit dem platzsparenden Installieren solcher Kühlmittelanlagen. So gab es schon vor dem vollständig integrierten System für Stangenlader von FMB eine kompakte Anlage SFB301 eco, die unter den üblichen Stangenladern aufgestellt werden kann.“

Nach kurzer Zeit bestens bewährt

Die vollständig integrierten Systeme haben sich bei BB Zerspanungstechnik nunmehr über mehrere Monate bestens bewährt. Wie Bernd Braun bestätigt, arbeiten die Stangenlader mit den integrierten Hochdruckanlagen zuverlässig und fehlerfrei rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Sie vereinfachen für das Bedienpersonal die Parametrierung und das Rüsten der Langdrehautomaten. Darüber hinaus kann das Unternehmen die zur Verfügung stehenden und zunehmend kostenintensiven Produktionsflächen besonders effizient ausnutzen. So lässt sich auch in bestehenden Gebäuden durch den kompakten Aufbau der integrierten Systeme sogar noch Kapazität erschließen.

FMB Maschinenbaugesellschaft mbH & Co. KG
www.fmb-machinery.de
EMO Halle 17 Stand A44

SF-Systeme Büchele GmbH
www.sf-systeme.de

BB Zerspanungstechnik GmbH
www.bbz-technik.de


Erfolgreich wachsen mit Drehteilen

Im Dezember 1998 gründete Bernd Braun die BB Zerspanungstechnik GmbH im badischen Königsbach-Stein in zunächst angemieteten Räumen. Nach der Jahrtausendwende wächst das Unternehmen rasch und erweitert seine Kapazität mit zusätzlichen Langdrehautomaten. Im Jahr 2004 bezieht man eigens errichtete Werkhallen mit 950 m2 Fläche. Nunmehr arbeiten sieben Fachkräfte an zehn CNC-Maschinen. Bereits zwei Jahre später bietet man auch das Laserbeschriften der Bauteile an und erweitert auf 15 Maschinen und 12 Beschäftigte.

In den folgenden Jahren verwirklichen die Drehspezialisten eine Uhrmacherlupe als Eigenprodukt und bieten das Hochglanzdrehen mit Diamant sowie das Polieren von Bauteilen. Man entwickelt zudem eine Trägerpalette speziell für kleine Drehteile. Derzeit produziert die BB Zerspanungstechnik GmbH mit 25 qualifizierten Fachkräften auf 25 CNC-Drehautomaten an insgesamt zwei Standorten.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de