Breites Sechsachser-Programm für industrielle Reinigungsaufgaben Robuste Roboter

Breites Sechsachser-Programm für industrielle Reinigungsaufgaben

Robuste Roboter

Staeubli-parts2clean-mav1018.jpg
HE-Version – druckbeaufschlagtes System gegen das Eindringen von Feuchtigkeit in den Arm. Bild: Stäubli
Anzeige

Die Leistungsfähigkeit seiner Sechsachs-Kinematiken in der Teilereinigung demonstriert Stäubli Robotics auf der Parts2clean. Während der direkte Kontakt mit flüssigen Reinigungsmedien für Standardroboter das vorzeitige Aus bedeutet, arbeiten die modifizierten Stäubli-Maschinen auch unter diesen Extrembedingungen zuverlässig.

Da die Nachfrage nach diesen Robotern für die industrielle Teilereinigung in jüngster Zeit permanent steigt, baut der Hersteller sein Sechsachser-Programm konsequent aus. Um für jede Reinigungsaufgabe den passenden Roboter bieten zu können, hat Stäubli mittlerweile elf Robotermodelle vom kleinen TX2-60 bis zum großen TX200 in HE-Ausführung (Humid Environment) im Programm. Damit lässt sich das komplette Applikationsspektrum abdecken, das von der Bestückung industrieller Teilereinigungsanlagen über die Bauteilhandhabung während der Reinigungsprozesse bis hin zur aktiven Reinigung mit dem robotergeführten Hochdruck-Wasserstrahl reicht.

Die HE-Roboter stehen für Sechsachs-Roboter, die für den Einsatz in Feuchträumen konzipiert sind. Die komplett gekapselten Maschinen sind bereits in Standardausführung in Schutzart IP65 gehalten, durch Verwendung der Stäubli-Überdruckeinheit lässt sich diese Schutzartklassifizierung noch steigern. Das Handgelenk in IP67 erlaubt sogar das Untertauchen in flüssigen Medien und erweist sich dabei als unempfindlich gegenüber Säuren, Laugen, Korrosion und Hitze.

Besonders hilfreich beim Einsatz in der Teilereinigung ist die vertikale Kabeldurchführung. Sämtliche Anschlüsse befinden sich vor Spritzwasser geschützt unter dem Roboterfuß. Um den dauerhaften, nachhaltigen Einsatz der Reinigungsroboter sicherzustellen, finden Edelstahlteile, Spezialdichtungen sowie besonders beschichtete Gehäuseteile, die dadurch auch wesentlich unempfindlicher gegen mechanische Beschädigung sind, Verwendung.

Mit ihrem Wash-down-Design sind diese Roboter auch für Einsätze geeignet, bei denen sie aktiv die Bauteilreinigung oder Entgratprozesse mit dem Hochdruck-Wasserstrahl übernehmen. Insbesondere in der Automobilindustrie stoßen hochflexible Inline-Reinigungszellen auf große Nachfrage, dort vor allem beim Entgraten oder bei der Reinigung von Einzelteilen wie Getriebe-, Turbolader- und Kurbelgehäuse, Kurbel- und Nockenwellen und dergleichen mehr.

Die HE-Roboter von Stäubli sind ebenso wartungsarm und servicefreundlich wie die Standardroboter. Zudem gewährt der Hersteller im Rahmen seiner Premium-Warranty sechs Jahre Garantie auf die Reinigungsroboter.

Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics
www.staubli.com/de/robotics



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de