Startseite » Automation » Robotik, Montageautomation »

Digitale Zukunft aktiv gestaltet

Hightech-Maschinen mit durchgängiger Konnektivität und kundenorientierter Automation
Digitale Zukunft aktiv gestaltet

Anzeige
Intelligente Konnektivitäts- und Automationslösungen stellt DMG Mori in den Mittelpunkt seines EMO-Auftritts. So sind insgesamt 27 Automationen zu sehen, darunter modulare und robotergestützte Handling-Systeme für Werkstücke und Paletten sowie autonome Transportsysteme. Außerdem gibt es über 30 digitale Innovationen, inklusive neuer Celos-Apps, und ein neues Kundenportal.

Das WH Cell und WH Flex sind nur zwei der 27 Automationslösungen, die DMG Mori zur EMO präsentiert. Seit dem Start von DMG Mori Heitec Ende 2017 konnten mehrere Dutzend Projekte realisiert werden. Künftig wird DMG Mori alle Werkzeugmaschinen als Automationslösung anbieten. Ein Highlight in Halle 2 ist die DMU 65 Monoblock mit dem neuen AGV (Automated Guided Vehicle), einem autonomen System für die Palettenautomation. Die Lösung bietet ein flexibles Automationslayout mit freiem Zugang zur Maschine sowie ein intelligentes Sicherheitskonzept für die Kollaboration von Mensch und Maschine.

„Konnektivität“ sieht DMG Mori als eines der Kernmerkmale auf dem Weg zur Digital Factory. Denn nur mit offenen Schnittstellen und standardisierten Kommunikationsprotokollen lässt sich eine durchgängige Integration und Interoperabilität von Maschinen und Prozessen zukunftsorientiert gewährleisten. Deshalb sind zukünftig alle neuen Maschinen standardmäßig mit Konnektivität ausgestattet. Dabei unterstützt die neue IIoT-Schnittstelle sowohl die gängigen Protokolle MQTT und MT-Connect als auch den neuen Branchenstandard Umati auf Basis von OPC UA.

Im Zeichen integrierter Konnektivität präsentiert DMG Mori neue Celos-Apps. So lässt sich mit dem Application Connector jede webbasierte Anwendungen unmittelbar über Celos bedienen. Die Interaktion mit MES- oder ERP-Systemen ist damit ebenso möglich wie der Zugriff auf spezialisierte Kundenanwendungen. Die neue Job-Import-Funktionalität ermöglicht es, Aufträge direkt aus MES oder ERP in den Job Manager von Celos zu übernehmen.

Kundenportal optimiert Serviceprozesse

Hoher Kundennutzen steht im Zentrum des neuen digitalen Kundenportals „my DMG Mori“. Unter anderem können Serviceanfragen darüber quasi auf Knopfdruck gestartet werden. Spezifizierte Anfragen und optional angehängte Fotos oder Videos gelangen unmittelbar an den richtigen Serviceexperten. Währenddessen sorgt die „Tracking & Tracing“-Funktion für Transparenz über alle Serviceprozesse und -abläufe. Sogar Ersatzteilbestellungen lassen sich minutengenau verfolgen.

DMG Mori
www.dmgmori.com
EMO Halle 2 Stand A21

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de