Startseite » Automation » Robotik, Montageautomation »

Bearbeitung mit Robotern: Vorteile und Nachteile

Robotik, Montageautomation
Bearbeitung mit Robotern: Vorteile und Nachteile

Grundsätzlich eignet sich ein Industrieroboter für die unterschiedlichen Zerspanungstechnologien wie Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden.

  • Vorteil: Der Roboter ist eine vergleichsweise kostengünstige Bearbeitungslösung. Mit ihm sind alle frei liegenden Seiten eines kubischen Werkstücks problemlos erreichbar. Möchte man dieselbe Zahl an Freiheitsgraden mit einem BAZ darstellen, sind wesentlich komplexerer 5-Achs-Maschinenkonzepte notwendig. Ein Roboter kann zudem wechselweise Greifer wie auch Werkzeuge aufnehmen, ist also für multifunktionale Szenarien geeignet.
  • Nachteil: Die Limitierung eines Roboters für die mechanische Bearbeitung ist durch seine vergleichsweise geringere Steifigkeit gegeben. Die Wiederholgenauigkeit von Präzisionsführungen, wie sie auf einem BAZ zur Verfügung stehen, kann er nicht bieten. Je weiter der Arm ausgreift, desto ungenauer das Ergebnis. Der Einsatz ist daher auf Anwendungen mit entsprechend großen Toleranzen und geringen Spantiefen beschränkt. Doch es gibt Stellschrauben, mit denen sich die Ergebnisse beeinflussen lassen: Die Programmierung kann Abweichungen von der Idealbahn an den Umkehrpunkten in gewissen Grenzen kompensieren.
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 3
Ausgabe
3-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de