Startseite » Anzeige »

Kempf: Prozesssicheres Entgraten komplexer Konturen mit definierter Schneide

Advertorial

Innovative Kombination aus Entgratwerkzeug und NC-Datensatz
Prozesssicheres Entgraten komplexer Konturen mit definierter Schneide

Durch die CNC- und 5-Achs-Technologie werden in der metallverarbeitenden Industrie immer komplexere Bauteile hergestellt. Dadurch erzeugte komplexe Konturen im Bauteil und die erschwerte Zugänglichkeiten stellen eine Herausforderung für deren gratfreie Bearbeitung dar. Durch ein intelligent aufeinander abgestimmtes System aus Entgratwerkzeug und NC-Datensatz kann eine hohe Prozesssicherheit selbst bei komplexen Bohrungsverschneidungen sichergestellt werden.

Dabei greift der Entgratspezialist Kempf aus Reichenbach-Fils auf die jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich und ein entsprechend großes Sortiment an Werkzeuglösungen zurück. So können einfache Entgratanwendungen in der Serienfertigung mit kostengünstigen Werkzeugen wie auch Oberflächenentgratungen bzw. Polierprozesse mit speziellen Bürsten aus Hochleistungskeramik bearbeitet werden. Das Bearbeitungsspektrum ist vielfältig, doch die Werkzeuge sind es auch. Denn abseits der „einfachen“ Anwendungen gibt es immer wieder Anfragen von Kunden, die auf Grund von fast nicht zugänglichen Bohrungsüberschneidungen oder komplexen Konturen auf kein Standardwerkzeug zurückgreifen können oder die bisherigen Werkzeuglösungen einfach kein prozesssicheres, definiertes und vor allem sekundärgratfreies Ergebnis liefern.

Perfekte Abstimmung zwischen Werkzeug und CNC-Programm

Um diese prozesssicheren Ergebnisse auch in der Serienproduktion über einen möglichst langen Zeitraum garantieren zu können, ist vor allem die perfekte Abstimmung zwischen Entgratwerkzeug und dem zur Bearbeitung eingesetzten CNC-Programm wichtig. Denn nur wenn alle Parameter passen, können über viele tausend Bauteile hinweg, die gleichen replizierbaren Entgratungen durchgeführt werden. Das Back-Burr Cutter & Path Entgratsystem aus dem Hause Kempf bietet genau das – und darüber hinaus sogar noch mehr.

Das Entgratwerkzeug besteht aus einem spiralisierten Kugelfräser aus Micro-Grain Hartmetall und verfügt durch die hochwarmfeste AlTiCrN-Beschichtung über Schneiden mit hoher Verschleißfestigkeit. Die spezielle Geometrie des Kugelkopfes sorgt darüber hinaus für eine sekundärgratfreie Bearbeitung.

Im Zusammenspiel mit dem für die Kundenanwendung generierten NC-Datensatz (CNC-Programm), läuft der Fräser zur Höchstleistung auf. Denn durch die spezielle Programmierung können nicht nur hochkomplexe Bohrungen, Überschneidungen und 3D-Konturen perfekt entgratet werden – als Standard beinhaltet die Programmierung darüber hinaus immer die gleichzeitige Verlagerung des Fräser-Schnittpunktes zum Bauteil, sodass einem punktuellen Verschleiß vorgebeugt und eine immense Standzeiterhöhung erreicht wird.

Ein Werkzeug für viele Anwendungen

Gerade dann, wenn Bauteile kosteneffizient, vollautomatisiert und ohne manuelle Nachbearbeitung vom Band laufen sollen, ist das Back-Burr Cutter & Path Entgratsystem die erste Wahl. Denn im Gegensatz zu den oft eingesetzten Entgratwerkzeugen, die eine lineare Bewegungen in Bezug auf die Querbohrung ausführen und dabei rotieren, nutzt das Entgratsystem aus dem Hause Kempf eine effektivere Variante – nämlich das konturparallele Entgraten entlang der zu bearbeitenden Kante bzw. Kontur. So sind für verschiedene Bohrungsdurchmesser nicht zwingend andere Werkzeugdurchmesser und dadurch einhergehende, zeitintensive Werkzeugwechsel notwendig, denn mit einem Kugelfräser lassen sich im Idealfall mehrere Bohrungsdurchmesser bereits ab 0,9 mm bearbeiten. Durch die individuelle Erstellung des Datensatzes fährt der Fräser hochpräzise die Kontur des zu entgratenden Bauteils ab und entfernt somit sicher und rückstandslos entstandene Grate. Dabei ist es prinzipiell unerheblich wie groß der Grat der Vorbearbeitung ist und welche Konturform entgratet werden soll.

Dieses System löst alle bisher vorhandenen Probleme und hat auf dem Gebiet der CNC-Entgratung bereits für hohes Aufsehen gesorgt. Anwender bestätigen die gleichmäßige sowie präzise Arbeitsweise und eine weitaus höhere Produktionseffizienz im Gegensatz zu anderen Werkzeuglösungen. Vor allem dann, wenn definierte und über viele Bauteile hinweg absolut gleiche Entgratergebnisse vorausgesetzt werden, führt kein Weg am Back-Burr Cutter & Path Entgratsystem vorbei. Das perfekt aufeinander abgestimmte Systems sorgt dafür, dass bisher maschinell nicht mögliche Entgratungen, die zeitintensiv von Hand erreicht werden mussten, nun innerhalb des Produktionsprozesses im Bearbeitungszentrum stattfinden und dadurch eine hohe Prozesssicherheit bei hoher Entgratqualität durch den Einsatz eines Werkzeugs mit definierter Schneide erreicht wird.

Selbst die diffizilsten und komplexesten Anwendungen können in Perfektion bearbeitet werden. Darunter z. B. zentrische oder achsversetzte unterbrochene Bohrungen, rechtwinklige oder geneigte Querbohrungen, Langlöcher und sogar Gewindebohrungen sowie asymmetrische Konturen.

Alleinstellungsmerkmal auf dem Gebiet der Entgratwerkzeuge

Der Entgratspezialist Kempf beweist nicht nur durch dieses innovative System, dass es fast keine Entgrataufgaben gibt, die nicht direkt auf der Maschine durchgeführt werden können. Gerade Unternehmen, die auf Grund von Kostendruck bzw. steigender Anforderungen Einsparpotential und weitere Optimierungsmöglichkeiten suchen und bisher keine entsprechende Lösung auf dem Markt vorfinden konnten, sind mit dem Entgratportfolio von Kempf bestens beraten.

Kempf GmbH
Lein­tel­strasse 8
73262 Reichenbach/Fils
Tel.: +49 (0) 715395490
E‑Mail: team@kempf-tools.de
Web: www.kempf-tools.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de