Startseite » Anzeige »

Factory5: Höchste Präzision bei der Mikrobearbeitung mit der Micro5

Advertorial

Mikrobearbeitung auf smarte Art
Höchste Präzision mit der Micro5

Das kompakte Fertigungszentrum Micro5 von Factory5 sorgt für höchste Präzision bei kleinen Werkstücken. Die 5 spielt im Kosmos der Mikrobearbeitung mit innovativen Lösungen der Marke Factory5 eine zentrale Rolle. Mit dem neuen Handlingsystem Feed5 wird die kleine, hochpräzise Anlage jetzt noch produktiver. Autor: Stephan Encke, Sales Manager Aerospace Medical Precision Technology, Chiron Group

Wo kleinste medizinische Instrumente, filigrane Schmuckstücke, feinste Teile für Uhren dynamisch und hochpräzise zu bearbeiten sind, sorgt die Micro5 für eine kleine Revolution. Das Factory5-Bearbeitungszentrum mit fünf Achsen ist extrem kompakt und lässt sich in kürzester Zeit nahezu überall aufstellen – in der Fertigung oder direkt am Arbeitsplatz. Die 5 im Namen steht für das ideale Verhältnis 5:1 von Maschinengröße zu Werkstück, für das 5-mal geringere Gewicht und für höchste Effizienz: Der Energieverbrauch ist im Vergleich zu konventionellen Anlagen 50-mal niedriger.

Um ein Vielfaches effizienter

Zentrales Element der Micro5, die lediglich die Größe eines Kühlschranks misst, ist eine hochleistungsfähige Frässpindel. Damit kann die Bearbeitungszeit im Vergleich zu größeren Maschinen deutlich reduziert werden. Ein Werkzeugwechsel erfolgt in unter fünf Sekunden. Zusätzlich erreicht das kompakte 5-Achs-Bearbeitungszentrum Bestwerte in der Präzision und eine optimale Oberflächengüte durch die besonders hohe Steifigkeit der Maschine. Ein weiteres Plus der Micro5 ist der sehr geringe Energieeinsatz von gerade mal 500 Watt. Ihr HMI-Panel ermöglicht die einfache, intuitive Bedienung. Und: Mit einem Geräuschpegel von unter 50 Dezibel ist sie leiser als ein Geschirrspüler.

Höhere Autonomie und Fertigungskapazität

Eine wichtige Anforderung seitens der ersten Anwender der Micro5 war eine höhere Autonomie – die Maschine sollte automatisch zu beladen sein und so mehr Fertigungskapazität ermöglichen. Die erste Antwort darauf ist Feed5: Der 6-achsige Handlingroboter zum Be- und Entladen führt Werkstücke vollautomatisch zu. Ebenso kompakt wie die Micro5, ermöglicht Feed5 vor allem bei großen Serien mehr Autonomie und Produktivität. Das Handlingsystem bestückt die Maschine, die maximale Werkstückgröße für die Micro5 liegt bei 50 x 50 x 50 mm (L x B x H).

Bereits seit November 2020 komplettiert die Micro5 den Maschinenpark des Medical & Precision Technology Center der Chiron Group in Tuttlingen. Und stellt dort, so Ronny Elsmann, Leiter CNC-Anwendungstechnik, „ihre besonderen Qualitäten in der dynamischen, hochpräzisen Mikrobearbeitung eindrucksvoll unter Beweis.“

Chiron Group SE
www.chiron-group.com
www.chiron.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Digitalveranstaltung AM-Tage

Die additive Fertigung ist eine Bereicherung für viele Branchen und Bereiche. Dabei sind sowohl metallische als auch kunststoffbasierten Verfahren auf dem Vormarsch. Jetzt spannende Vorträge hören!
Hier anmelden!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de