Startseite » Anlagen, Verfahren »

Hochdruck- und Späneförderer integriert

Effizienz-Booster für Lang- und Kurzdrehautomaten
Hochdruck- und Späneförderer integriert

Hochdruck- und Späneförderer integriert
Combistream CS2 (exemplarisch mit Basiskonzept 1) als Komplettsystem, das unter die Maschine geschoben wird. Bild: Müller Hydraulik
Die Kühlschmiertechnologie ist ein wichtiger Stellhebel für hohe Produktivität und nachhaltige Prozessgestaltung. Auf der AMB 2016 präsentiert der schwäbische Mittelständler und KSS-Hochdruck-Spezialist Müller zusammen mit seinen Partnern einige Neuheiten, mit denen sich deutliche Rationalisierungspotenziale und Prozessverbesserungen in der Zerspanung erzielen lassen.

Mit den Maschinenkonzepten Combistream CS Basic, CS2, CS3 und CS4 bietet Müller ein breites, flexibles und modernes Leistungspaket für Lang- und Kurzdrehautomaten an. Jeder Kunde kann das Produkt seinen individuellen Zerspanungsprozessen anpassen. Dabei kann man im Prinzip von einer Standardlösung bis hin zu einer sehr spezifischen Anforderung an das Spänemanagement – auch die Kombination mit und ohne Hochdruck – frei wählen und kombinieren.

Möglich macht dies die konstruktive Veränderung der Maschinentanks als Basistank, welche dann den Aufbau unterschiedlicher Spänefördertechnologien, aber auch die Kombination mit unterschiedlichen Hochdrucktechnologien zulässt. Es ist die Wahl des Kunden, ob er gemäß dem zu erwartenden Maschinenverschmutzungsgrad auf Wechsel- oder Automatikfilter in der Hochdruckfiltration Wert legt und für welches Spänefördersystem er sich letztendlich entscheidet.
Beim Basiskonzept 1 (BK1) läuft das Medium direkt aus dem Arbeitsraumförderer der Maschine in einen grobmaschigen Auffangkorb und von dort in den Maschinentank.
Bei hohem Feinspanaufkommen verschmutzt der Maschinentank schnell. Über das Basiskonzept 2 (BK2) kann dies verhindert werden, indem das Medium über ein Spaltsieb von 500 μm (Option 300 μm) vorfiltriert wird. Die Verschmutzung des Maschinentanks wird stark verlangsamt. Das Spaltsieb wird über einen Kratzaustrag einerseits gereinigt, Feinspäne werden andererseits automatisch ausgetragen.
Das Basiskonzept 3 (BK3) kombiniert einen Arbeitsraumförderer mit einer Bodenreinigung des Maschinentanks. Diese Technologie wird in der Regel mit einer Vollstromfiltrationsvariante des Kühlschmierstoffs auf der Maschine ergänzt. Hiermit wird eine höchstmögliche Reinheit im Innenraum und im Tankbereich der Maschine gewährleistet. Außerdem saugen in diesem Fall alle Pumpensysteme aus dem Reintankbereich an.
Neben den Möglichkeiten von Combistream zeigt der Hersteller auf der AMB auch platzsparende, effizienzsteigernde Neuheiten aus dem Produktbereich der kompakten KSS-Hochdruckeinheit Combiloop. ■
Müller Hydraulik GmbHwww.muellerhydraulik.de AMB Halle 6 Stand A77


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 6
Ausgabe
6-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de