Startseite » Allgemein »

Wir haben nachgefragt

Allgemein
Wir haben nachgefragt

Anzeige

E-Mobilität plus Konjunkturrückgang plus Corona – das ist die Mischung, aus der die Albträume vieler Maschinenhersteller, Zulieferer und Autobauer gerade gemacht sind. Auch wir wissen nicht, wie es weitergeht. Welche Rolle das Virus bis Ende dieses Jahres und in 2021 spielen wird. Wie sich vor diesem Hintergrund die wirtschaftliche Lage entwickelt und ob der Wandel der Mobilität an Dynamik gewinnt. Deshalb haben wir in dieser Ausgabe der mav eine ganze Reihe von Experten zu Wort kommen lassen, die für ihren jeweiligen Bereich eine Einschätzung abgeben. So können Sie, lieber Leser, sich selber ein Bild machen. Den Reigen unserer Gesprächspartner eröffnet Christian Müller, Geschäftsführer Vertrieb bei Grob. Grob hat sich als zweitgrößter europäischer Werkzeugmaschinenhersteller mit ca. 1,5 Milliarden Euro Umsatz (2019) frühzeitiger und offensiver als viele Wettbewerber mit den Chancen der Elektromobilität auseinandergesetzt. Eine strategische Entscheidung, die laut Müller bereits Früchte trägt.

Wie sich die komplexe Materie vom Verbrenner über den Hybrid bis zum vollelektrischen Fahrzeug aus Sicht der OEM‘s darstellt, erläutert exklusiv für die mav Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes Benz AG. Zuständig für den Bereich Produktion und Supply Chain Management, erläutert er auch, welche Auswirkungen die Transformation auf die Autoherstellung hat.

Als wäre das noch nicht Antriebskonzept-Varianz genug, erklärt Dr. Stefan Kaufmann, MdB und Innovationsbeauftragter des BMBF, im Interview, welche Rolle in Zukunft der Wasserstoffantrieb spielen könnte und welche politischen Maßnahmen in diese Zukunft führen sollen.

Keiner hat die Chancen des Wandels schneller erkannt als Start-ups, die sich rund um Zukunftsthemen wie autonomes Fahren oder Ladeinfrastruktur gebildet haben. Sie kommen in unserem Kapitel „Neue Player erobern den Markt“ zu Wort.

Bei aller Veränderung, die unzweifelhaft stattfindet, sollte man allerdings nicht den Blick auf das Hier und Jetzt vernachlässigen. Und das ist geprägt von heimischen Unternehmen, die in der Produktion von Fertigungsausrüstung und Teilen für hoch effiziente Verbrennungsmotoren für Pkw und Lkw absolute Weltspitze sind.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de