Wälzmuttern und Rollringgetriebe

Allgemein

Wälzmuttern und Rollringgetriebe

Anzeige
Spielfrei muss es zugehen, wenn Messmaschinen-Achsen angetrieben werden, genau muss es sein, wenn Drähte gewickelt werden, und in anderen Anwendungen geht es um den Schutz des Bedieners. Das alles können Wälzmuttern und Rollringgetriebe von Uhing in Kiel.

Uhing wurde 1948 zunächst als Ingenieurbüro gegründet und befasse sich später mit der Fertigung von Wandpendeluhren, bevor man sich mit Fadenführern für die Strickmaschinenindustrie befasste. Und genau das war der entscheidende Kontakt zur Garn verarbeitenden Industrie. Dort bewegte man damals noch die Schlitten an den Strickmaschinen von Hand. (!) U-hing lieferte zunächst ganz einschlägig die Fadenführer, als dann die Forderung kam, sich doch um die Automatisierung der Schlittenbewegung zu kümmern.

Wickeltechnik für Garn und Draht
Das Uhing-Rollringgetriebe, ein kraftschlüssiger Schraubentrieb, war die Lösung. Seine schwenkbar gelagerten Rollringe erlaubten es, die konstante Drehbewegung einer glatten Welle in hin- und hergehende Hubbewegung auf rein mechanischem Weg umzuwandeln. Zusätzlich ließen sich die Hublänge und die Hubgeschwindigkeit des Strickschlittens stufenlos verändern. Die Strickmaschinenindustrie war begeistert.
Diese Eigenschaften machten das neue Produkt aber auch für die Wickeltechnik interessant. Galt es hier doch, auf der mit einer Drehrichtung rotierenden Spule das Wickelgut zwischen den Flanschen pendelnd gleichmäßig zu verteilen. Durch seine variable Steigung konnte der Vorschub des Rollringgetriebes einfach und schnell an die jeweiligen Materialdurchmesser abgestimmt werden. Mit einer Verstellung der Endanschläge war der Hub schnell an die jeweilige Spulenbreite angepasst. Die Wickeltechnik brachte den Durchbruch. Da wurde der Keller des Privathauses, die ursprüngliche Gründungswerkstatt, schnell zu eng. Nach einem aufgelassenen Fri-seursalon wurde dann das heutige Grundstück bebaut und die darauf vorhandene Reithalle in die Fabrik integriert. Schnell eroberte sich das Rollringgetriebe (durch Patente geschützt) auch ausländische Märkte.
Die Produktpalette weitete sich aus. Es kam die Wälzmutter dazu, eine Variante dieses kraftschlüssigen Getriebes, die mit fester Steigung operiert. Und da diese Wälzmuttern faktisch spielfrei arbeiten, waren sie geradezu für den Einsatz in Messmaschinen prädestiniert. Heute sind es immerhin etwa 70 % aller gefertigten Wälzmuttern, die in Messmachinen arbeiten. Es ist vor allem die Halbleitertechnik, die diese Spielfreiheit für Messungen schätzt und nutzt, wenn es um Abstände im µ-Bereich geht.
Der Kraftschluss als großer Vorteil
Doch diese Getriebe werden auch bei Werkzeugmaschinen eingesetzt. So öffnen und schließen sie die Türen bei den Drehmaschinen eines bedeutenden Herstellers. Dort schätzt man vor allem, dass diese kraftschlüssigen Getriebe bei Auffahren auf einen Widerstand durchrutschen, und das mit definierter Kraft. Dadurch ist der Maschinenbediener im Falle eines unerwarteten Schließens der Türe vor Verletzungen geschützt.
Uhing hat aber im Bereich Wickeln noch ein weiteres Produkt, das höchst interessant ist. Es nennt sich „easylock“ und ist ein Schnellspannsystem für Rollen und Spulen. Es erlaubt den blitzschnellen Wechsel auch unterschiedlich langer Rollen und Spulen auf einfachste Art. Der damit mögliche schnelle Spulenwechsel erhöht natürlich spürbar die Produktivität der Wickelmaschinen. „Wir wollen unseren Kunden durch entsprechend gezielte Entwicklungen zu höherer Produktivität verhelfen“, meint dazu der technische GeschäftsführerDipl.-Ing. Burkhard W. Bohn. „Deshalb bleiben wir prinzipiell in der bereits bearbeiteten Branche.“
So verwundert es nicht, dass selbst die Rollringgetriebe fast schon automatisiert sind. Sie bekamen Sensorik und wurden selbst einstellend. Uhing setzt auf seine mechanischen Systeme zunehmend intelligente Elemente auf, um bei den Kunden die Fertigungsbedingungen zu verbessern. Kein Wunder also, dass gut 10 % der 70-köpfigen Belegschaft in Konstruktion und Entwicklung tätig sind.
Nun sind aber die meisten Patente abgelaufen, so dass sich Uhing weltweit stark unter Konkurrenzdruck sieht. Doch das haben die Kieler Spezialisten gut abgefangen. Sie haben sich weltweit konkurrenzfähig gehalten, indem sie konsequent unter dem Begriff „target pricing“ entwickelten. Ein kleines Beispiel auch für die Flexibilität dieses Unternehmens ist die Kombination mit einer Steuerelektronik. Damit lassen sich mit der Uhing-Wälzmutter beliebige Sonder-Wickelbilder herstellen.
Ein weiteres interessantes Einsatzfeld hat sich für das Wickeln extrem feiner Drähte ergeben. So wird ein rein mechanisch funktionierendes Bikonus-Verlegegetriebe mit geradezu hervorragenden Ergebnissen beim Wickeln von 0,03 mm starken Erodierdrähten auf Bikonus-Verlegegetriebe eingesetzt.
– mav 248
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de