Startseite » Allgemein »

Verzahnungsmesszentrum misst Kurbelwelle

Allgemein
Verzahnungsmesszentrum misst Kurbelwelle

Für die Hersteller von Kurbelwellen erschließt sich durch diese neuen Möglichkeiten der P-Maschinen ein enormes Einsparpotenzial. Drei bis vier unterschiedliche Prüfeinrichtungen können durch eine Prüfmaschine ersetzt werden
Anzeige
Die neueste Generation der Klingelnberg P-Maschinen kann neben der Verzahnung auch alle weiteren Messparameter einer Kurbelwelle bestimmen. Auf der Control 2007 in Sinsheim wird das Verzahnungsmesszentrum erstmals vorgestellt.

Die Modellreihe der P-Verzahnungsmesszentren ist in der Industrie für alle Messaufgaben rund um das Zahnrad in hohem Maße etabliert. Durch neue Konzepte in der Antriebstechnik ergeben sich mehr und mehr auch neue Verzahnungs-Messaufgaben. Ein typisches Beispiel hierfür sind Kurbelwellen für Verbrennungsmotoren. Viele Motoren werden heute mit Ausgleichswellen ausgestattet, um die Laufruhe zu verbessern. Der Antrieb dieser Wellen erfolgt mittels Zahnräder über die Kurbelwelle. Das Zahnrad an der Kurbelwelle ist hierbei als integraler Bestandteil ausgeführt.

Für den Fertigungsprozess entsprechender Bauteile bedeutet dies, dass die Verzahnung mit Kurbelwelle geprüft werden muss. Soweit stellt diese Messaufgabe für moderne Verzahnungsmesszentren noch keine besondere Herausforderung dar.
Besonders anspruchsvoll wird die Messaufgabe jedoch, wenn auf den Verzahnungsmesszentren auch alle weiteren Parameter der Kurbelwelle geprüft werden sollen. Neben den Hauptlagerstellen einer Kurbelwelle sind dies auch z.B. die Hublagerzapfen. Um beispielsweise eine Rundheitsmessung an diesen zylindrischen Elementen mit exzentrischer Aufspannung (Radius = halber Hub) durchführen zu können, muss die Messwertaufnahme mit äußerst präziser Bahnfahrt der Messachsen erfolgen. Die Messunsicherheit muss deutlich unter 1 µm liegen.
Die bisher bereits bekannten Vorteile der P-Verzahnungsmesszentren wie
  • große Anwendungsvielfalt in der Verzahnungsmessung
  • einfache und schnelle Programmierung der Mess- abläufe
  • ergänzende Messabläufe für Maß-Form-Lage
  • produktionsnah einsetzbare Messmaschine
  • niedrige Betriebs- und Wartungskosten
werden somit um eine weitere interessante Messmöglichkeit ergänzt.
Klingelnberg GmbH Tel. 02192/810, Fax 02192/81200 www.klingelnberg.com
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de