Allgemein

V 250 komplettiert VerticalLine

Anzeige
INDEX stellte zur EMO die neue Vertikaldrehmaschine INDEX V 250 zur Komplettierung seiner VerticalLine vor. Die neue Maschine ist unterhalb für die Schwerzerspannung ausgelegten V 300 positioniert und soll frischen Wind in die Fertigung von Groß- und Kleinserien bringen. Sie fügt sich optimal zwischen der kleineren Schwester V 200 (mit Spannfutterdurchmesser 160 mm) und der größeren Schwester V 300 (mit Spannfutterdurchmesser 315 mm) ein. Ebenfalls neu: auf der V 200 können jetzt noch komplexere Werkstückformen mit einem Y/B-Werkzeugrevolver gefertigt werden.

Die Grundlage des VerticalLine-Maschinenkonzeptes bildet die in zwei Achsen verfahrbare senkrechte Motorspindel, die nach dem Pick-up-Prinzip auch als aktives Handhabungsgerät fungiert und sich selbst mit Werkstücken versorgt.

Modularer Baukasten durch V 250 erweitert
Bei der neuen Senkrechtdrehmaschine INDEX V 250 wurde das Konzept des modularen Baukastens konsequent fortgeführt. Dadurch wird der INDEX-Kunde in die Lage versetzt, die Maschinenvariante auszuwählen, die voll auf seine Fertigung und sein Teilespektrum zugeschnitten ist. Die luftgekühlte Motorspindel leistet 56 kW und bietet mit 550 Nm bei 40% ED eine solide Kraftquelle für die Bearbeitung.
Darüber hinaus sind zum Beispiel ein oder zwei Werkzeugrevolver oder auch die Kombination aus Werkzeugrevolver und Werkzeugtisch wählbar. Somit steht für die Bearbeitung von Schmiede-, Guß- und vorgeformten Werkstücken eine ausreichende Zahl von Werkzeugen zur Verfügung. Der Werkzeugtisch im gut zugänglichen Arbeitsraum ermöglicht auch den Einsatz artfremder Fertigungsverfahren. So lassen sich auf der Werkzeughalterplatte, die sich schon bei den Maschinen INDEX V 200 und INDEX V 300 bestens bewährt hat, laserschweißen und härten sowie Montage- und Fügearbeiten auf einer Senkrechtdrehmaschine realisieren.
Genau wie bei der V 300 steht auch der neuen V 250 eine außen liegende Pick-up-Station zur Verfügung, die vor allem von der Automobilindustrie nachgefragt wird. Sie bietet eine optimale und kostengünstige Verkettung für die Mehrmaschinenanbindung. Der Werkstückspeicher PUS (oder andere Peripheriegeräte) ermöglicht durch adaptierbare Werkstückaufnahmen den lagegerechten Transport von Drehteilen unterschiedlicher Geometrie in die Maschine.
V 200 Y/B VerticalLine
Bei kurzen Hauptzeiten in der Serienfertigung von Futterteilen ist es ganz entscheidend, möglichst niedrige werkstück- und werkzeugbezogene Nebenzeiten zu erhalten. Speziell für dieses Aufgabengebiet präsentieret INDEX unter der Bezeichnung „V 200 Y/B VerticalLine“ ein Senkrecht-Drehmaschinenkonzept.
Neben solchen steifen, feststehenden Werkzeughaltern lassen sich auch angetriebene Werkzeughalter oder Sonderwerkzeuge in Reihenanordnung einbauen, z.B. Hartdreh-, Reib-, Gewinde- und Fräswerkzeuge, Mehrspindelkopf, Hochfrequenzspindel oder eine Polygondreheinrichtung. Anstelle oder zusätzlich zu den Linearwerkzeughaltern läßt sich ein oder zwei 14fach-Werkzeugrevolver mit kurzen Schaltzeiten anbauen, mit dem sich zum Beispiel eine umfangreiche Innenbearbeitung ausführen läßt.
Y/B-Achse für komplexe Werkstückformen
Auch komplexere Werkstückformen mit umfangreichen Bohr- oder Fräsarbeiten können mit einem Y/B-Werkzeugrevolver mit Y-Achse, auch zusätzlich schwenkend, drehend über die B-Achse gefertigt werden.
E mav 218
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de