Prozessorganisation bei Stückzahl 1

Allgemein

Prozessorganisation bei Stückzahl 1

Auftragslisten und die komplette Fertigung der Teile sowohl als Soll-Vorgaben als auch der Erfassung der Ist-Werte bis hin zur Termin- und Kapazitätsplanung läßt sich mit der Software realisieren
Anzeige
Speziell für die Gegebenheiten in kleinen Fertigungseinheiten hat das Unternehmen Segoni eine Softwarelösung für Produktions-, Prozess- und Managementanforderungen konzipiert, die sich an der Fertigungsstückzahl 1 orientiert.

An kleine und mittlere Produktionsunternehmen werden heute hohe Anforderungen hinsichtlich der Darstellung aller relevanten Betriebsdaten, sowohl technischer als auch kaufmännischer Art, gestellt. Gemäß dem Motto „Lösungen von Praktikern für Praktiker“ bietet die Firma Segoni AG eine Software-Lösung an, die speziell auf die Anforderungen von Herstellern komplexer Sonderanfertigungen (Werkzeuge, Sondermaschinen) und bzw. oder Einzelteilfertigung ab Stückzahl 1 bei einer Unternehmensgröße von 5 – 40 Mitarbeiter zugeschnitten ist. Wesentliche Bestandteile des Basismoduls sind:

– Schnelle, einfache und exakte Angebots- und Auftragskalkulation
n Steuerung, prozessorientierte Organisation und Kontrolle aller betrieblichen Abläufe
n Komplette Dokumentation der Fertigung eines Teiles (Werkerselbstprüfung)
n Reproduzierbarkeit aller Fertigungsabläufe
n Sofortige Auskunftsfähigkeit hinsichtlich Auftragsstand, Auftragsbestand etc.
n Auswertungen hinsichtlich Mitarbeiter- bzw. Bereichseffizienz, Maschinennutzungsgrad, Soll – Ist – Vergleiche etc.
Die Softwarelösung wurde über Jahre hinweg gemeinsam mit Unternehmen der Fertigungsbranche entwickelt und durch diese grundlegend geprägt. Denn: Um erfolgreich eingesetzt werden zu können, muß eine Software-Lösung das „EDV-Abbild“ des betreffenden Unternehmens darstellen und nicht umgekehrt.
Der Anwender muß sich sozusagen in Begrifflichkeiten und dem Layout der Masken und Auswertungen wiederfinden; die Handhabung muß so einfach und klar strukturiert sein, dass auch Nicht-EDV-Fachleute problemlos und ohne großen Schulungsaufwand damit arbeiten können, und der Dateneingabe und -pflegeaufwand muss auf ein Mindestmaß reduziert sein.
Diese wesentlichen Voraussetzungen zur Akzeptanz einer Software-Lösung kann die Firma Segoni AG durch ihre jahrelange Zusammenarbeit mit den Entwicklungspartnern der Fertigungsbranche gewährleisten.
Basismodul für Stammdaten
Das Basismodul deckt den kompletten Bereich Stammdaten (Adressen, Mitarbeiter, Maschinen etc.), Grob- und Feinkalkulation, Angebotserstellung, Auftragslisten und die komplette Fertigung der Teile sowohl als Soll-Vorgaben als auch der Erfassung der Ist-Werte bis hin zur Termin- und Kapazitätsplanung ab. Bis zu welcher Tiefe Werte erfaßt und dadurch unterschiedlichste Auswertungen generiert werden können, bestimmt der Anwender selbst. Der modulare Aufbau der Software-Lösung ermöglicht dem Anwender eine sukzessive Einführung parallel zur bestehenden Vorgehensweise, Einführungszeitraum, Umfang bzw. Ausbau werden ebenfalls vom Anwender entsprechend der betrieblichen Gegebenheiten festgelegt.
Erweiterungstools für Massenfertigung
Das Basismodul kann optional um die Bereiche Massenfertigung (Stanzerei, Spritzguß etc.), BDE auf Produktionsebene, Auftragsbearbeitung (kaufmännisch), technischer Einkauf, Qualitätssicherung und Lagerverwaltung erweitert werden.
Die Software erfordert folgende Systemvoraussetzungen:
• Microsoft windows 9x; 2000; NT
(64 MB RAM),
• 200 MHz Pentium Prozessor,
• 17″ Monitor.
Die Software kann sowohl als Einzelplatz- als auch als Netzwerklösung eingesetzt werden.
– mav 276
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de