Dream Site 2 in Oguchi glänzt mit Digitalisierung und Automation Okumas Smart Factory ausgezeichnet

Dream Site 2 in Oguchi glänzt mit Digitalisierung und Automation

Okumas Smart Factory ausgezeichnet

Anzeige
Der japanische Werkzeugmaschinenhersteller Okuma ist für seine State-of-the art-Fabrik Dream Site 2 mit dem Good Factory Award der Japan Management Association ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden der umfassende und durchgängige Einsatz von Digitalisierung, der hohe Automationsgrad sowie die Fähigkeit zur kontinuierlichen Prozessoptimierung auf Basis von Echtzeitdatenverarbeitung.

Seit Frühjahr 2017 werden in der Dream Site 2 am Firmenstammsitz Oguchi vielfältige Komponenten für Okuma-Bearbeitungszentren gefertigt. Rund 8 Millionen Euro hat Okuma in das Werk investiert, das auf Erkenntnissen aus der Konzeption und Umsetzung der 2013 fertig gestellten ersten Smart Factory, der Dream Site 1, aufbaut. Ziel war die effiziente automatisierte Fertigung großer Produktmixe in teils geringen Stückzahlen.

Alle Anlagen sind via Industrial Internet of Things (IIoT) vernetzt, um Prozesse in Echtzeit verfolgen zu können. Dabei kommt Okumas Smart-Factory-Lösung Connect Plan zum Einsatz, die eine umfassende Visualisierung der Fabrik ermöglicht, inklusive des Status aller Maschinen, und mit einem Produktionsplanungssystem verknüpft ist.

Smart durch und durch

Alle Maschinendaten werden in Echtzeit verarbeitet, so dass die Dream Site 2 kontinuierlich „dazulernen“ und sich selbst verbessern kann. Predictive Maintenance auf Basis von Big-Data-Analyse hilft weiterhin, Stillstände zu reduzieren. Seit der Inbetriebnahme des Werks ist laut Okuma die Produktivität um 30 Prozent gestiegen, und die Durchlaufzeiten haben sich halbiert.

Ein weiteres Kernelement ist die Anwendung 3D Virtual Monitor. Sie erzeugt einen digitalen Zwilling der gesamten Maschine auf Basis von Bearbeitungsdaten. Das digitale Abbild umfasst alle Komponenten, von den Spannsystemen bis hin zu Werkstückrohlingen und den Werkzeugen. So lässt sich der gesamte Bearbeitungsprozess akkurat simulieren. Der Maschinenbediener kann das komplette Setup ausarbeiten, ohne dabei die Maschine zu blockieren . Im Zusammenspiel mit Okumas Kollisionsvermeidungssystem hilft die Simulation, kostspielige Fehler aufzuspüren und zu vermeiden sowie mögliche Kollisionen zu verhindern, bevor sie überhaupt stattfinden.

Fortschrittliche Automation

Die Produktion in der Dream Site 2 ist hochgradig automatisiert: Werkstücke werden von fahrerlosen Transportsystemen bewegt. Auch das Rüsten erledigen Roboter. Dies sorgt für hohe Effizienz auch bei hohem Produktmix sowie niedrigen Stückzahlen und hilft, Stillstandzeiten zu reduzieren und die Qualität zu steigern.

Okuma Europe GmbH
www.okuma.eu

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

AMB Wahrzeichen 2018

Welcher AMB-Aussteller fertigt das schönste Wahrzeichen der Branche? Stimmen Sie online ab oder besuchen Sie uns auf der AMB 2018 in Stuttgart. 18.-22.09.18, Eingangsbereich Ost.

Medizintechnisches Kolloquium


9. Medizintechnisches Kolloquium Chiron Werke, Tuttlingen 28.11.2018
Zehn Marktführer präsentieren die gesamte Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de