Startseite » Allgemein »

Offensiv in Richtung Automatisierung

Index Open House 2020
Offensiv in Richtung Automatisierung

Anzeige
Wenn Index vom 21. bis 24. April 2020 zum Open House nach Reichenbach / Fils einlädt, dürfen die Besucher nicht nur modernste Maschinentechnik erwarten, sondern auch klare Aussagen, wie effiziente Metallbearbeitung in Zukunft aussehen wird. Das Programm aus Live-Zerspanung und Vorträgen ist geprägt von effizienten Automatisierungslösungen und den sich permanent erweiternden Möglichkeiten der digitalen Index-Welt „iXworld“.

Die zentrale Bühne des Index Open House 2020 gehört zweifellos den Maschinen – darunter einige Neuentwicklungen, die das Fundament für eine hochproduktive Fertigung bilden. Premiere feiert die Traub TNL12, ein neuer Langdrehautomat, der sich auf einfache Weise zum Kurzdreher umrüsten lässt. Er überzeugt durch seinen gegenüber dem Vorgängermodell kompakteren Aufbau mit verbesserter Kinematik. Beste Voraussetzungen für deutliche Produktivitätssteigerungen bei kleinen Präzisionsdrehteilen.

Neue Maschinen

Ein weiteres Highlight ist der neue CNC-Mehrspindeldrehautomat Index MS32–6, der sich zur Serienfertigung von Präzisionsdrehteilen aus Stangenmaterial bis 32 Millimeter Durchmesser eignet. Durch sein flexibles Maschinenkonzept lässt sich der CNC-Mehrspindler auch so konfigurieren, dass er bei einfachen Drehteilen zur echten Konkurrenz für kurvengesteuerte Mehrspindelautomaten wird.

Auch die Index C200 Tandem ist erstmals auf einem Index Open House zu sehen. Ausgestattet mit einer 52er Doppelspindel an Haupt- und Gegenseite sorgt der horizontale Drehautomat für doppelte Produktionskapazität, ohne dass der Aufwand für Platz, Energie oder Manpower zunimmt.

Darüberhinaus wurde das Quartett der neuen CNC-Universaldrehmaschinen komplettiert: Neben den Index B400 und B500 sowie Traub TNA400 ist ab sofort die TNA500 verfügbar. Wesentlicher Unterschied zur TNA400 sind die größer ausgeführten Spindeln (A11/A8), die für rund 40% mehr Leistung und Drehmoment sorgen.

Ergänzende Automatisierung

Doch was wäre modernste Maschinentechnik heute ohne passende Automatisierung? Index wird dem wachsenden Bedarf mit verschiedenen Angeboten gerecht, die von einfachen, in die Maschinen integrierten Werkstückabführeinrichtungen bis zu anspruchsvollen externen Roboterlösungen reichen. So ist beim Open House ein Drittel aller Exponate mit einer Index Roboterzelle iXcenter ausgestattet. Neben den kleinen und mittleren iXcenter-Automatisierungslösungen für die Index C100/C200 bzw. G200 sorgt vor allem der für die großen Drehautomaten der G-Baureihe konzipierte iXcenter-Baukasten für Aufmerksamkeit, der an der – ebenfalls neuen – G400 präsentiert wird. Er besteht aus einer vor der Maschine platzierten Roboterkabine, an die von zwei Seiten unterschiedliche Module angedockt werden können: Paletten-/Regalmodule, Mess-/Prüfstationen sowie Einrichtungen zum Entgraten, Reinigen oder Laserbeschriften und vieles mehr.

Digitalisierung und Industrie 4.0

Dass die Digitalisierung nicht nur eine gut vermarktbare Modeerscheinung ist, sondern von grundsätzlicher Bedeutung für hohe Produktivität, beweist Index mit der cloudbasierte Plattform iXworld. In rasantem Tempo entwickelt sich das Angebot weiter. iX4.0 ist die Index IoT-Plattform, die es ermöglicht, alle Produktionsmaschinen in die digitale Welt einzubinden. Im Mittelpunkt aller angebotener iX4.0-Apps: der Kundennutzen. Beim Open House führen Digitalisierungsexperten vor, wie Anwender von den neuen Möglichkeiten profitieren können. Übrigens, das seit wenigen Monaten bestehende kostenfreie Einführungsangebot „iX4.0 go“ bietet Interessenten die Chance, selbst Erfahrungen zu sammeln – schon 150 User nutzen das Angebot.

Zusätzliche Angebote

Flankierend zur Ausstellung der Index- und Traub-Maschinen – die von 35 Partnerunternehmen begleitet wird – findet ein Vortragsprogramm statt, in dem wichtige Technologiethemen vertieft und praktische Fragen zu Automatisierung, Digitalisierung, Beschaffung, Refit etc. diskutiert werden. Schließlich versteht sich Index als Lösungsanbieter, der nicht nur Maschinen liefert, sondern den Kunden rund um den Zerspanungsprozess mit zahlreichen Services begleitet.

Ein besonderes Angebot richtet sich an Kunden aus der Medizintechnik und Aerospace-Industrie. In der Medical und der Aerospace Lounge stehen Experten aus dem Index Branchenmanagement bereit, um konkrete Aufgabenstellungen und Bearbeitungslösungen zu besprechen.

Index erwartet zum diesjährigen Open House wie im Vorjahr 2500 Besucher, davon rund ein Drittel aus dem Ausland. Um insbesondere den Weitgereisten einen zusätzlichen Nutzen zu bieten, ergänzt Index die Hausausstellung mit einer eintägigen Partnertour, die sie via Shuttle-Bus zu Unternehmen wie dem Werkzeughersteller Horn sowie zu Diebold, einem der führenden Anbieter von Werkzeugaufnahmen, Hochfrequenzspindeln und Messtechnik, bringt.

Index-Werke GmbH & Co. KG
www.index-werke.de/openhouse

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de