Allgemein

Nach dem Filtern Frisch-Öl-Qualität

Filterelemente von oben: Die neue Generation Vomat Feinfiltrationsmaschinen holt zuverlässig auch kleinste Partikel aus Schleifölen heraus – in der Filterfeinheit NAS 7. Das Ergebnis ist Frisch-Öl-Qualität. Bild: Vomat GmbH
Anzeige
Wirtschaftlich, prozesssicher und mit höchsten Qualitätsgüten zu schleifen, ist nur mit extrem sauberen Schleifölen möglich. Dafür hat Vomat, Hersteller von Filteranlagen aus Treuen, jetzt mit der FA-Reihe die Lösung: Diese neue Generation Feinfiltrationsmaschinen holt zuverlässig auch kleinste Partikel aus Schleifölen heraus. Das Ergebnis ist Frisch-Öl-Qualität.

Das Filtern von Kühlschmierstoffen beim HM- und HSS-Schleifen ist ein zentraler Bestandteil eines wirtschaftlichen Zerspanungssystems. Optimal gefilterte KSS verlängern die Standzeit des Kühlschmierstoffes, schonen die Schleifwerkzeuge sowie Pumpen und Führungsbahnen. Außerdem verstopfen die Leitungen nicht, und der Zerspaner erhält durch sauberes Schleiföl hervorragende Oberflächengüten.

Je sauberer, desto besser
Kühlstoffbedingte Betriebskosten liegen weit höher als herkömmliche Werkzeugkosten. Damit bieten sie ein beträchtliches Potenzial, die laufenden Fertigungskosten zu senken.
Mit der Vomat FA-Reihe tritt eine neue Generation Feinstfilteranlagen für Werkzeugmaschinen auf den Markt, die durch Vollstromfiltrierung für 100-prozentige Trennung von Schmutz- und Sauberöl steht. Dabei sind die Vomat-Anlagen nicht nur viel kleiner als vergleichbare Systeme, sondern durch ihr innovatives Innenleben auch deutlich leistungsfähiger und kostenschonender.
Sauberes Öl in NAS 7-Qualität
Ein wichtiger Parameter bei der Filtration ist die Partikelgröße und damit der Reinheitsgrad des Kühlschmierstoffes nach dem Filtriervorgang. Die Verfahren zur Bestimmung der Ölreinheit und die Zuordnung der Reinheitsklassen sind in der ISO 4406 und der NAS (National Aerospace Standard) definiert.
Vomat Filter sind nach NAS klassifiziert. Bei diesem Verfahren werden zur Ermittlung des Verunreinigungspegels Partikel unterschiedlicher Größe gezählt. Die Ergebnisse sind dann als Anzahl von Partikeln einer bestimmten Größe, bezogen auf die Flüssigkeitsmenge, angegeben. Die NAS-Tabelle beginnt mit 5 µm großen Teilchen als kleinster Einheit und wird bis hin zu über 100 µm großen Partikeln in 5 verschiedene Größen-Klassen aufgeteilt.
Wolfram Grünberg, Geschäftsführer der Vomat GmbH: „Nach NAS liegt die Vomat FA-Reihe in der Klasse 7 mit bis zu 32 000 5 bis 15 µm großen Teilchen pro 100 ml Kühlschmiermittel. Da diese Klassifizierung jedoch erst bei 5 µm großen Partikeln beginnt, ist die Filterleistung der Vomat Feinstfiltrationsanlagen von tatsächlichen 3 µm großen Teilchen ein deutlicher Beweis der Leistungsfähigkeit der FA-Maschinen. Dort wird Frisch-Öl-Qualität erzeugt. Somit ist das gefilterte Medium von reinem Öl kaum noch zu unterscheiden.“
Vollstrom-Filtrierung für permanent sauberes Öl in der Schleifzone
Neben der hervorragenden Filterleistung filtrieren Vomat-Anlagen im so genannten Vollstrom. Das ist eine Grundlage, dem System sauberstes Schleiföl permanent zur Verfügung zu stellen. Wolfram Grünberg: „Herkömmliche Systeme filtern per so genanntem Bypass. Dort wird nur ein Teil des KSS gefiltert. Daher verbleibt immer ein gewisser Prozentsatz an Schmutzöl im System. Vomat-Filter filtern und rückspülen bedarfsgerecht. Das bedeutet, dass das Rückspülen in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad für jedes Filterelement einzeln automatisch eingeleitet wird. Die anderen Filterelemente gewährleisten währenddessen eine kontinuierliche Sauberölversorgung.“
Filterelemente auch HSS-geeignet
Darüber hinaus sind Vomat-Filterelemente auch zur Filtration von HSS geeignet, da sich die Späne, wie bei vielen anderen Systemen, nicht im Filtergewebe verfangen. Und sollte ein Bearbeitungsgang mit einem hohen HSS-Anteil anstehen, kann ein zusätzlicher Magnetvorfilter hinzugeschaltet werden.
Auch bezüglich der ausgefilterten Wertstoffe hat die FA-Reihe innovative Filtertechnologie: Ein Vakuumfilter sorgt dafür, dass die Wertstoffe so trocken wie möglich gesammelt werden. Das erleichtert die Lagerung und die spätere Weiterverwertung. Im handlichen Auffangbehälter sammeln sich die Wertstoffe, ohne größere Mengen an Öl aufzunehmen. Damit ist auch ein geringerer Ölverlust im Kühlkreislauf und wirtschaftlicheres Arbeiten verbunden.
Vomat GmbH Tel. 037468/67800, Fax 037468/678010 www.vomat.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends


Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de