Startseite » Allgemein »

Multifunktions-Drehzentren mitgroßem Arbeitsbereich, die auch fräsen können

Allgemein
Multifunktions-Drehzentren mitgroßem Arbeitsbereich, die auch fräsen können

Anzeige
Die multifunktionalen Maschinen des Typs Integrex ‘e’ von Yamazaki Mazak sind fortschrittliche Multi-Funktions-Drehzentren, die auch fräsen können und einen genauso großen Arbeitsbereich aufweisen können wie ein Bearbeitungszentrum. Zusätzlich ist dabei die Hochleistungs-Drehbearbeitung möglich.

So ist das neu vorgestellte Zentrum e-410H wahrhaft multifunktional. Es verfügt über eine leistungsstarke Frässpindel mit B-Achse sowie über X-, Y- und Z-Achsen. Alle Maschinenachsen laufen auf Linearführungen, wodurch eine hohe Steifigkeit erzielt wird. Die Multi-Funktions-Bearbeitung kann so mit hoher Geschwindigkeit ausgeführt werden. Neben 3 Orthogonalachsen (X, Y und Z) sorgen die Drehspindel mit C-Achsen-Funktion und die als Sonderausstattung erhältliche 2. Drehspindel für eine deutliche Erweiterung der multifunktionalen Bearbeitungsmöglichkeiten. Die B-Achse mit einem Verfahrbereich von 240° kann in 0,0001°-Schritten positioniert werden, kann aber auch für die Nachformbearbeitung genutzt werden. Die Modellbezeichnung „410“ ergibt sich durch den Y-Achsen-Verfahrweg von 410 mm. Der Y-Achsen-Verfahrweg ist damit genauso groß wie bei Bearbeitungszentren. Hierdurch wird ein besonders großzügiger Bearbeitungsbereich geschaffen. An diesen Maschinen können standardmäßige SK40-Werkzeughalter verwendet werden, die auch an Bearbeitungszentren eingesetzt werden.

Das Integrex e-410H ist in der Standardausführung mit der neuen CNC-Steuerung Mazatrol Fusion 640 Pro CNC ausgestattet. Mit dem Mazatrol-Dialogprogrammiersystem können Fräs-, Bohr- und Gewindebohraufgaben jetzt auf die gleiche Weise programmiert werden wie bei einem Bearbeitungszentrum.
Schlüsselmerkmaleder Integrex e-650H
Das e-650H verfügt über die gleiche Ausstattung wie das e-410H, hat aber einen größeren Y-Achsen-Verfahrweg von 650 mm. Der Y-Achsen-Verfahrweg ist damit genauso groß wie bei Bearbeitungszentren. Hierdurch wird ein besonders großzügiger Bearbeitungsbereich geschaffen. Auf der Maschine können standardmäßige SK50-Werkzeughalter verwendet werden, die auch an größeren Bearbeitungszentren eingesetzt werden.
Multifunktionale Bearbeitung für große Durchmesser
Der Entwicklung der e-1060V mit 1 060 mm y-Achsen-Verfahrweg lag die Idee zugrunde, die Vorzüge der multifunktionalen Bearbeitung auch an Werkstücken mit großem Durchmesser zu realisieren, die normalerweise durch eine vertikale Drehmaschine, ein horizontales Bearbeitungszentrum oder ein vertikales Bearbeitungszentrum bearbeitet werden. Solche großen Teile finden häufig Verwendung in der Baumaschinen- und Düsentriebwerkindustrie. Da solche großen Werkstücke jetzt in einer einzigen Maschineneinrichtung fertiggestellt werden können, ergeben sich auch deutliche Verbesserungen hinsichtlich der Fertigungs- und Durchlaufzeiten sowie der Bearbeitungsgenauigkeit – und so ganz nebenbei werden auch noch weniger Spannvorrichtungen benötigt. Das senkrechte Drehen über den Maschinentisch ist mit einer maximalen Drehzahl von 600 min-1 möglich.
Mit der Möglichkeit der Positionierung der B-Achse in 0,0001°-Schritten über einen Gesamtbereich von 150° können mehrere Werkstückflächen nach nur einmaliger Maschinenumrüstung bearbeitet werden. Die B-Achse wird über einen Rollenlaufwerk-Nockenmechanismus angetrieben, der sich durch minimales Spiel und hochpräzise Positionierung auszeichnet.
Yamazaki Mazak GmbHTel. 07161 6750, Fax 07161 675273
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de