Allgemein

Kühlschmierstoffe managen

Kühlschmierstoffe - kostbares Gut. Sie beeinflussen die Sicherheit und Kostenstruktur der Fertigungsabläufe nicht unwesentlich
Anzeige
Ein integriertes Barcode-Management für Kühlschmierstoffe erlaubt die Führung, Steuerung und Kontrolle aller Arbeiten durch elektronische Anweisung und Rückbestätigung.

In der industriellen Fertigung ist alles, was der Sicherheit und Verfügbarkeit der Produktion dient, willkommen. Fluid Service Plus, Anbieter von Dienstleistungen und überwiegend im Bereich Kühlschmierstoffmanagement tätig, bietet jetzt das Integrierte Barcode Management an. Seit kurzem ist das System bei der Firma Lohmann + Stolterfoht, einem Tochterunternehmen der Bosch Rexroth AG, im Einsatz. L + S produziert Getriebe und Kupplungen für die Antriebstechnik. FS Plus arbeitet schon seit längerem für den Getriebehersteller. Zur Optimierung der Produktionssicherheit wurde Anfang des Jahres das Integrierte Barcode Management eingesetzt.

Alle Daten und Fakten im Rechner
Das Herzstück des Barcode-Systems ist ein Rechner, gefüttert mit allen Daten und Fakten den Arbeitsbereich von FS Plus betreffend. Das reicht vom Hallenplan mit den Maschinen, Maschinennummern und -fotos bis hin zu den eingesetzten Schmierstoffen mit den dazugehörigen Informationen wie technisches Merkblatt und Sicherheitsdatenblatt. Auch die Zeitintervalle, nach denen beispielsweise die Messungen der Emulsionen vorgenommen werden müssen, sind Teil des Datenbestandes.
Für den FS-Plus-Mitarbeiter beginnt der Arbeitstag bei L + S jetzt mit dem Einloggen in das System. Er erhält alle von ihm an diesem Tag durchzuführenden Aufgaben angezeigt, er überträgt diese Aufgabenliste in das Barcode-Lesegerät und marschiert mit seiner Aufgabenliste los. In der Fertigungshalle ist jede Maschine, die FS Plus betreut, mit einem Barcode versehen. Der Mitarbeiter arbeitet Punkt für Punkt seine Liste ab. Nach Arbeitsende werden von ihm die Daten vom Barcode-Lesegerät in den Rechner zurückübertragen. Unerledigte Aufgaben werden so lange im System gehalten und immer wieder auf die Aufgabenliste gesetzt, bis sie erledigt sind.
Tagesaktuelle Auswertung
Die Komplexität der Daten erlaubt eine nahezu unbegrenzte Möglichkeit zur statistischen Auswertung. Der Kunde kann direkt vor Ort in das System gehen und sich die gewünschten Informationen anzeigen lassen. So lässt sich beispielsweise kontrollieren, ob die von ihm beauftragten Arbeiten ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Außerdem sieht er auf einen Blick den Produktverbrauch und Standzeiten. Diese Vorteile bestätigt auch Herr Demmel, Umweltbeauftragter bei L + S. So kann er beispielsweise Dank des Integrierten Barcode Systems Wasserverbräuche auf den Liter genau melden, was früher nur als Schätzung möglich war.
Der Dienstleister FS Plus nutzt dieses Integrierte Barcode-Management zur Qualitätssicherung und -dokumentation der eigenen Arbeit. Durch die elektronische Steuerung werden Fehlerquellen vermieden, Trends und Schwachstellen frühzeitig erkannt und können zur Sicherung und Optimierung des Fertigungsprozesses genutzt werden.
– mav 398
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de